icon

Termine

 

Startkatalog

Meisterschaftsplan
Startgeldabrechnung

Hier geht es zum Startkatalog und zum Rahmenterminplan für Meisterschaften.
Hier geht es zur Startgelderstattung (nur für Vereinsmitglieder).
Hier geht es zum internen Anmeldeformular für Meisterschaften. In eckigen Klammern ist der Meldeschluss angegeben. 
Hier findet man die aktuellen Startpassdaten des Vereins (Stand: 19.04.2018).


 

default.gif

Aktuelles

/Archiv/
Stefan Bales

Tragisch war der Rennverlauf bei Stefan Bales (Foto). Er versuchte schon im letzten Jahr, die 3-Stundenmarke zu knacken. In diesem Jahr verließ er sich auf einen Zugläufer, der leider wegen Beschwerden aussteigen musste. So lief er 26 km allein, war aber dennoch sehr zufrieden und wird in Frankfurt einen neuen Start unternehmen. Wie Stefan ging auch Mahmut Arica sehr bewusst an und war zur Hälfte bei 1:29:22 genau auf Kurs. Ab Km 30 lief es nicht mehr rund und so nahm er auf den letzten 12 km komplett raus und finishte in 3:13:15, um trotzdem mit einer LaOla über die Ziellinie zu gehen.
Sirus Pezeschgi legte in 3:14:59 eine Punktlandung hin, er war von Anfang an bei den 3:15er Ballons. Auch Roland Mai und Reinhard Zumdick waren mit ihren Zeiten von 3:16:02 bzw. 3:18:22 sehr zufrieden. Einen starken ersten Marathon (zumindest im LSF-Trikot) legte Sebastian Eplle hin. 3:18:42 ist eine tolle Debut-Leistung. Und ganz toll die Wiederauferstehung von Martin Luig. Martin, der früher auch häufig unter 3 Stunden ins Ziel kam, hat zuletzt 40(!)kg abgenommen und lief in 3:18:48 so schnell wie seit Jahren nicht mehr, letzten Jahr war er noch 1:10 h langsamer! Einen Altersklassensieg holte Bernd Huesker. Er hatte sich kurzfristig entschieden, in Münster zu laufen und kam in 3:35:02 gleichzeitig mit seinem "Konkurrenten" Josef Grond aus Steinfurt ins Ziel, hatte aber die bessere Nettozeit, da er weiter hinten gestartet war.
Bei den LSF-Frauen war Kristin Möse in 3:17:18 die Schnellste. Kristin wollte nur locker laufen, sie startete in der Nähe der 3:30er-Läufer, kam dann aber schön ins Rollen und war dann in 3:17:18 im Ziel. Das bedeutete den 6. Platz in der Hauptklasse. Da wäre wahrscheinlich auch mehr drin gewesen. Über Melina Buil hatten wir vor zwei Wochen berichtet, als sie beim Kölner Halbmarathon in 1:33:26 finishte. In Münster legte sie mit 3:20:45 noch einen drauf und wurde 9. der Hauptklasse. Drittschnellste Frau wurde Ira Schwefer, die gemeinsam mit Ehemann Ralf nur 6 Wochen nach ihrem Start beim IronMan Hamburg in Münster bereits wieder am Start war. Beide kamen in 3:28 ins Ziel.  Susanne Rellensmann gewann in 3:42:26 den 3. Platz in der W55. 

Insgesamt waren 60 LSF-Starter über den gesamten Marathon am Start, 12 weniger als 2017.
 

Staffel Männer

Die meisten von den schnellen Jungs laufen nächste Woche beim Berlin Marathon. So war für die Staffel dosierte Belastung vorgegeben, aber gewinnen wollten die vier in Münster natürlich trotzdem. Markus Kreickmann (2.v.r.) machte den Anfang, als er aber an Simon von Martial (rechts) übergab, lag die Staffel hnter Riesenbeck nur auf dem 2. Platz. Simon lief gleichschnell wie die Konkurrenz, der Rückstand blieb bei 1:40. Manuel Goerlich schließlich packte dann kurz vor dem letzten Wechsel zu und überholte die andere Staffel. So konnte Marvin Röthemeyer (links) das Rennen etwas entspannter angehen und die Staffel in 2:34:50 zum Sieg laufen. Dabei hatte er sogar noch Zeit, den Trainingskollegen Michel zu supporten. Riesenbeck kam dann 1 1/2 Minuten später ins Ziel.
 

Staffelgirls

Weniger spannend machten es die Mädels. Sie waren eigentlich nur angetreten, um Spaß zu haben, aber klar wollten sie auch gerne unter 3 Stunden bleiben und gewinnen will man ja auch gerne. Alle drei Ziele wurden wunderbar erreicht. Eva Tingelhoff legte los, denn sie musste noch zum Fußball und hatte daher auch keine Zeit fürs Gruppenfoto. Julia Große-Leiusbrock (mitte) lief souverän bis zum Halbmarathon, dann folgte Ilka Busse (rechts), ehe Farina Lennartz (links) die Staffel in 2:56:06 souverän ins Ziel brachte. Die zweitpltzierten Mädels vom Hochschulsport lagen zur Halbzeit in 1:30:00 nur eine Minute dahinter, im Ziel betrug der Rückstand dann aber doch 12 Minuten. 
Einen Dank noch mal an alle Helfer, aber auch an die vielen Fans, die am Straßenrand unermüdlich anfeuerten und alle Marathonteilnehmer - auch mich - ins Ziel riefen. Ihr wart eine riesige Hilfe.

"ZwischenZeit":
Heft 113 ist online


Die 112. Ausgabe der "ZwischenZeit" mit Berichten vom Vereins- und Wettkampf-geschehen ist online:
/ Download /
Alle vorherigen 112 Ausgaben in unserem / Zwischenzeitarchiv / durchstöbern.

Nächste Vorstandssitzung

 

Die nächste Vorstandssitzung findet am 25.09.2018 um 20:15 Uhr statt. 
Diesmal treffen wir uns in unseren neuen Geschäftsräumen am Hoppendamm 10. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Frauen-Singlet-LSF Münster (Foto: M. Holtkötter)
Öffnungszeiten der Kleiderkammer

Mo, 01.10.2018 18.30 - 19.00 Uhr
Di, 16.10.2018 18.00 - 18.30 Uhr
Di, 30.10.2018 19.00 - 19.30 Uhr
Di, 13.11.2018 18.00 - 18.30 Uhr

Eine Übersicht der Vereinsbekleidung findet ihr hier.

Nach dem Umzug am 29.09.18 befindet sich die Kleiderkammer in unseren neuen Gescxhäftsräumen am Hoppendamm 10.

Spiridonwertung 2017

 

Die Spiridonwertung 2017 ist abgeschlossen. David Schönherr siegte vor Yannick Rinne und Petra Rüdebusch. Die Ergebnisse findet ihr hier noch mal zum Nachlesen.