default.gif

Aktuelles vom Breitensport

01.02.2012
Aus- und Fortbildungen 2019
[HM] Die NRW Laufakademie hat den Kurskalender 2019 veröffentlich. Details zu den Kursen findet ihr hier NRW-LaufAkademie Lehrgänge
Wer im LSF Interesse hat einen der Kurse zu besuchen kann mir gerne eine E-Mail senden.
Weiter Links zu Fortbildungen findet ihr hier.

03.12.18
„Laufen ist mehr als Kilometer sammeln“- Zwischenbericht zum Herbstwinterkurs

dummy.gif

[DK] Der LSF-Herbstwinterkurs unseres Trainers Dirk Keggenhoff befindet sich inzwischen in der fünften Kurswoche von 16 Wochen. Fünfzehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch ganz neue Gesichter, trainieren drei Mal pro Woche, dazu einmal in Eigenregie. Ausgerichtet ist der Kurs am Silvesterlauf und der Hammer Winterlaufserie.
Viel wichtiger ist es für Dirk, dass das Training dem Charakter der „Nebensaison“ gerecht wird. Zum Beispiel lassen sich Trainingsabwesenheiten in der Adventszeit kaum vermeiden, ganz abgesehen von den üblichen Erkältungswellen. Daher sind Umfänge und Intensität des Trainings wohl dosiert und flexibel gehalten.
 

Chris Voll Dirk Keggenhoff Stefan Hahn
Innovativ ist dabei insbesondere das Training dienstags in der Halle: Die klassische Durchführung als hochintensives Intervalltraining ist breiter aufgestellt in Richtung Kräftigung und Koordination. Dies zeigt sich schon anhand der Geräte, die bislang zum Einsatz kamen: Koordinationsleiter, Medizinbälle, Tennisbälle, dynamische Hanteln, Fahrradreifen, Pappkartons. Viele Übungen werden spielerisch durchgeführt. So wurden die 400m-Intervalle letzten Dienstag zu einem „Lauf-Biathlon“ erweitert.

Zwei Trainer vom aufstrebenden Lauftreff Hohenholte, Chris Voll und Stefan Hahn, waren dabei unsere Gäste, um Best-Practise-Sharing mit Dirk zu machen. Der Kurs endet am 24.02. mit dem Halbmarathon in Hamm.
07.11.2018
Abschlusslauf des Volkslauf Kurs 2018


Volkslauf Kurs 2018 Abschlusslauf Nordwalde

[HM] Am Samstag, den 27.10.2018 endete nach 8-wöchigem Training der LSF Volkslauf Kurs erfolgreich mit dem Allerheiligenlauf in Nordwalde. Um 15:15 Uhr fiel der Startschuss für die hochmotivierten Kursteilnehmer/-innen. Bei schönstem Laufwetter liefen die Läufer/-innen in zwei Runden durch Nordwalde. Begleitet von den Lauftrainern und Betreuern überquerten alle Kursteilnehmer/-innen die Ziellinie und nahmen glücklich ihre Urkunden in Empfang.

Bei einem Nachtreffen in geselliger Runde feierten die Telnehmer zusammen mit den LSF Kursleitern und Betreuer ihren ersten Volkslauf, hiermit findet der diesjährige 1Volkslauf Kurs seinen Abschluss.
Die Kursleiter Annette Tertünte und Bärbel Raterng-Slüter wünschen allen Teilnehmern weiterhin viel Spaß am Laufsport!

05.11.2018
Der LSF gratuliert zur DOSB-Lizenz C-Trainer Leichtathletik Breitensport

 

C-Trainer Heinz und Dirk
[HM] Unser Verein kann künftig auf zwei weitere Trainer mit der DOSB C-Lizenz im Breitensport zurückgreifen. Seit September haben Dirk Keggenhoff und Heinz Merse für den C-Trainer gelernt und erfolgreich die theoretischen und praktischen Prüfungen beim Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen in Kaiserau bestanden. Kernthemen der C-Lizenz sind das Grundlagentraining in der Leichtathletik und spielerische Trainingsformen.


Für die C-Trainer Lizenz musste Heinz zusätzlich für den LehrTrainer A pauken. In der vergangenen Woche standen dafür fünf intensive Lehrtage mit praktischen und theoretischen Prüfungen in Kaiserau an.

Nachdem bereits zahlreiche Laufbegleiter ihre Betreuer- und Instructor-Ausbildung absolviert haben, hat unser LSF mit der Verbreiterung des Trainerteams einen weiteren Schritt gemacht.

Dirk und Heinz sind seit einigen Jahren in der Laufbetreuung aktiv und freuen sich darauf das frisch erworbene Wissen in die anstehenden Kurse einzubringen.


NRW-LaufAkademie begrüßt 14 neue C-Trainer

29.09.2018
NRW Laufakademie Treffen in Duisburg

NRW Laufakademie Duisburg 2018

[HM] Unsere Trainer Jutta Homann, Heinz Merse und Werner Driese sind zusammen mit weiteren engagierten Instructoren, LehrTrainer und Referenten des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein und des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen der Einladung der NRW-LaufAkademie nach Duisburg gefolgt. Sie ließen sich von dem Team der LaufAkademie über aktuelle Projekte informieren und nutzten das Treffen für einen intensiven Gesprächsaustausch untereinander.

Die LaufAkademie berichtete zunächst über die Neuerungen der Ausbildungsstruktur sowie über dezentrale Aus- und Fortbildungsmaßnahmen. Nach Rücksprache mit den jeweiligen Geschäftsstellen können Vereine die Ausbildungsstufe Basic I und II sowie den Instructor-Kurs direkt im Verein ausbilden. Im Anschluss referierte Claudia Levenig über die beiden Sport Pro Gesundheit-Programme des Deutschen Leichtathletik-Verbands „Ausdauer auf Dauer“ und „Laufend unterwegs“. Für beide Programme finden auch im kommenden Jahr wieder Einführungsveranstaltungen in NRW statt.

 

Lauf-ABC, Fußkraft oder Faszientraining als Workshop

Nach einer gemeinsamen Mittagspause, bei der das Team der LaufAkademie den Teilnehmern für individuelle Anliegen zu Gesprächen zur Verfügung stand, teilten sich die anwesenden Lauf- und Walking-Betreuer in verschiedene Workshops ein. Das Seminar „Vom LehrTrainer zum Referenten“ übernahm der ehemalige FLVW-Geschäftsstellenmitarbeiter Klaus-Peter Münzer und gab den Teilnehmern einen detaillierten Einblick über die Verfahrensweise in der LaufAkademie als Referent tätig zu werden. Klaus Schneider, langjähriger Referent in der LaufAkademie, bot einen Workshop zum Thema „Faszientraining für Läufer und Walker“ an, während Dipl. Psychologin Christiane Schwehm die Teilnehmer im Workshop „Alternativtraining“ kognitiv und koordinativ herausforderte. Komplettiert wurde der Nachmittag mit Workshops zu den Themen Lauf- und Walking-ABC sowie Fußkräftigung und Rumpfstabilität.

Infos über die NRW Laufakademie: www.nrw-laufakademie.de

01.09.2018
Start des LSF Volkslaufkurs


dummy.gif



[HM] Am vergangenen Wochenende begrüßten unsere Kursleiter Anette Tertünte und Bärbel Ratering-Slüter die Teilnehmer des diesjährigen Volkslaufkurses am Sportpark Sentruper Höhe. Nicht alle Teilnehmer konnten beim Start dabei sein, die anwesenden Kursteilnehmer absolvierten bei idealem Laufwetter die erste Einheit des achtwöchigen Trainingsplanes.
 


Der Kurs ist ausgerichtet für Läuferinnen und Läufer, die sich mit einem gezielten Training auf ihren ersten 10 km-Lauf vorbereiten wollen, oder nach einer längeren Pause in ein strukturiertes Training einsteigen möchten. Der Kurs vermittelt unterschiedliche Trainingsmethoden und beinhaltet unter anderem Intervalltraining, spielerische Trainingselemente und Ausdauerläufe. Neben der Zielsetzung soll der Spaß in der Gruppe und am Laufsport im Vordergrund stehen.
 
Der Laufkurs endet mit dem 10 km Volkslauf 28.10.2018 in Nordwalde (Allerheiligenlauf). 
 
Die Kursleiter wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg!
LSF-Kurs in Nordkirchen

[DK] Alle reden über das anhaltende Sommerwetter, zugleich tickt der Countdown für den Münster-Marathon: Nur noch fünf Wochen bis zum großen Tag.
Der LSF-Marathonkurs ist folglich mitten der Haupttrainingsphase und machte am Samstag Station beim Halbmarathon in Nordkirchen. Während der Woche wurden die Temperaturprognosen immer extremer, worauf der Veranstalter mehr als vorbildlich reagierte. Verdopplung der Wasserstationen, Ausgabe von Wasserschwämmen und die Möglichkeit eine Wertung auf Basis der halben Strecke zu bekommen. Letztlich war es in der Tat sehr heiß und die zusätzlichen Stationen wurden mehr als gerne genommen. Zum Glück nahm die Bewölkung zu, was zumindest die Belastung durch die Sonneneinstrahlung reduzierte.
Aus dem Kurs nahmen 17 Läuferinnen und Läufer an dem HM teil. Vernünftigerweise verzichteten auf Dirk`s Anraten weitere Kurs-TN aus gesundheitlichen Gründen auf den Start. Mit individuell betont zurückhaltender Renneinteilung ging es über die 21,1km. Auch dank der perfekten Organisation und dem Anfeuern der Anwohner war es für alle ein anspruchsvoll-positives Erlebnis. 16 TN finishten über die HM-Distanz, schnellste Frau war Tina Althoff, schnellste Männer Peter Schätzlein und Alexander Kastner. Petra Klauß-Vielmeyer begnügte sich mit dem „halben Halbmarathon“ und freute sich als Belohnung für einen Platz auf dem Treppchen.
Der Kurs geht nun wieder auf die langen Läufe, es „schmeckt“ immer mehr nach Marathon.

 
30-Minuten Kurs Abschluss Lauf (Foto: H. Merse)

[HM]  Am Samstag trafen sich die Teilnehmer des 60-Minuten Kurs angespannt aber gut gelaunt zum Abschlusslauf des Kurses. Alle Starter haben glücklich das Kursziel erreicht und erhielten neben der persönlichen Urkunde das DLV Sportabzeichen der Stufe 3. Beim anschließenden Imbiss blieb dann noch Zeit sich über das erreichte Ziel auszutauschen und gemeinsame (Lauf) Pläne für die Zukunft zu schmieden.
Wir wünschen allen Kursteilnehmern, dass sie sich auf dem erreichten Ziel nicht ausruhen, sondern dass wir sie weiterhin laufend am Aasee oder in Münster treffen - den bzw. die eine oder andere demnächst vielleicht beim LSF.


Einige Impressionen vom Abschluß Lauf findet ihr hier

An dieser Stelle bedanken wir Kursleiter uns recht herzlich für die Unterstützung der Betreuer und Helfer.
 

(DK) Am Freitag waren es noch 58 Tage bis zum Münster-Marathon am 09.09.2018. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen LSF Marathonkurses befinden sich somit in der Haupt-Trainingsphase für das große sportliche Ziel. Traditionell macht der Kurs jedes Jahr Station beim Roruper Abendlauf, um die bisherigen Trainingsleistungen über 21km auszuprobieren. Rorup ist durch den Juli-Termin und die hervorragende Organisation dafür bestens geeignet.
Nach dem Warm-Up gingen 24 Kurs-TN (2/3 des Kurses) an den Start mit ihren individuellen Ambitionen. Die erste Stunde war noch geprägt durch die Wärme und die starke Sonneneinstrahlung. In bester Stimmung erreichten die Athleten schließlich nach 20,8km Asphalt und  berühmten „letzten 300m Rasen“ das Ziel.


Schnellster Frau aus der Kursgruppe waren Andrea Schneider, schnellster Mann Sebastian Piegza. Kursleiter Dirk Keggenhoff machte den „Hasen“ für einige der Marathoneinsteiger. Annika Maaßen konnte nach einer Verletzungspause ihren 10km-Lauf sicher absolvieren und nutzte ihre restliche Zeit für das Fotografieren (an) der Strecke.

 


In den kommenden Wochen geht der Kurs auf die obligatorischen 30er-Läufe sowie den Halbmarathon in Nordkirchen.

30-Minuten Kurs Abschluss Lauf (Foto: A. Baune)

[AB]  Am Samstagvormittag, den 09.Juni 2018 trafen sich gut gelaunt und mit sportlichem Ehrgeiz die Teilnehmer des 30 min Laufkurs am Sportpark Sentruper Höhe. Bei sommerlichen 19 Grad Celsius lief der Kurs seinen Abschlusslauf am Aasee. Alle gestarteten Teilnehmer erreichten nach 30 min glücklich das Ziel und erhielten das DLV Sportabzeichen Stufe 2 sowie eine Urkunde ausgehändigt. 

Einen schönen Ausklang wurde den Teilnehmern durch den abschließenden Imbiss geboten.
Einige Impressionen vom Abschluß Lauf findet ihr hier

An dieser Stelle möchten wir Kursleiter uns für die Unterstützung der Betreuer und Helfer bedanken.
Straßenlauf in Dülmen-Hiddingsel (Foto: Ellen Fennenkötter )



[DK] Der LSF Marathonkurs machte zum Abschluss der 6. Trainingswoche Station beim 10 km-Straßenlauf in Dülmen-Hiddingsel. Zur 30. Auflage dieser tollen Veranstaltung konnte der Kurs mit 23 Starterinnen und Startern aufwarten und trug so erheblich zum starken LSF-Gesamtauftritt an diesem Samstag bei.

Für die (Wieder-)Einsteiger auf der Marathondistanz bieten diese Volksläufe eine hervorragende Trainingsergänzung, um sich selbst auf diesen „Unterdistanzen“ kennzulernen. Die Marathon-Genussläufer können 1-2 Monate nach ihren Frühjahrsmarathons ihre aktuellen Status testen.

Der Wettergott meinte es mehr als gut, speziell die ersten 5km waren arg sonnig-warm. Da an dem Kurs auch viele Vereinsmitglieder teilnehmen, waren viele LSF-Shirts zu sehen (Foto kurz vor dem Start). Schnellste Frau aus dem Kurs war Tina Althoff, schnellster Mann Alexander Kastner. Überhaupt zeigten sich die Teilnehmer in sehr guter Verfassung und es gab nach dem Zieleinlauf viel zu erzählen und Eindrücke zu teilen. Ellen Fennenkötter lieferte zudem wunderbare Fotos von der Strecke.

In den kommenden Wochen bereitet Übungsleiter Dirk Keggenhoff den Kurs nun auf das stabile Laufen über die Halbmarathondistanz vor. Meilensteine werden dabei der Citylauf in Oelde und der HM in Rorup sein, bevor es dann in die „heiße“ Vorbereitungsphase auf den Marathon geht

Riesenbecker Sixdays (Foto: H. Merse)



Bilder der 15. Riesenbecker Sixdays von Dienstag bis Donnerstag findet ihr hier
Die vollständigen LSF-Ergebnisse findet ihr hier

[HM] Am Donnerstag endeten die 15. Riesenbecker Sixdays mit der Schlussetappe von Ibbenbüren nach Riesenback. Von der 43 gemeldeten Laufsportfreunden haben 32 Läufer das Ziel in Riesenbeck erreicht. Auch hier stellt der LSF die größte Laufgruppe beim Zieleinlauf. Bester Starter vom LSF war Marvin Röthemeyer, Marvin beendetet die Sixdays als 11. der Gesamtwertung und als dritter der M HK. Reinhard Zumdick gewann die M 55, Ludger Pösentrup wurde zweiter und Werner Hölscher sechster in der M 55. Und Rainer Lid als zweiter der M 65 und Bernd Huesker als vierter der M 65 wurden ebenfalls vom Moderator Michael Brinkmann auf die Siegerbühne gerufen. Peter Kanter wurde achter in der M 70, Hinz Völkert wurde in dieser AK achter. Schnellste Frau wurde Silvia Sprenger auf Platz 6 der W30. Simone de Kruijff wurde achte in der W45, Annette Tertünte siebte in der W 55 und Bärbel Ratering-Slüter achte in der W 55. Das Zusammengehörigkeits-gefühl im LSF-Stall drückt sich auch in den vielen gleichzeitigen Einläufen in den Etappen aus, vor allem Martina und Katrin liefen alle Rennen gemeinsam. Die nächsten Sixdays wird es wieder in zwei Jahren geben.

/mehr/

Riesenbecker Sixdays (Foto: H. Merse)





















Einige Impressionen der 15. Riesenbecker Sixdays findet ihr hier


[HM] Am Samstag starteten bei schönstem Sommerwetter die 15. Riesenbecker Sixdays. Diese Etappenlaufveranstaltung findet nur alle zwei Jahre statt und führt die 600 Teilnehmer in 6 Tagen 140 Kilometer durch die Höhen und Tiefen am Teutoburger Wald – eine Herausforderung der ganz besonderen Art.
Bei den Lauffreunden ist diese Veranstaltung sehr beliebt, mit 43 gemeldeten Teilnehmern stellen wir die größte Laufgruppe bei den diesjährigen Sixdays. Vor allem aus dem Breitensport gibt es hier eine rege Teilnahme, denn kommt es bei diesem Wettbewerb nicht so sehr auf das Tempo an - das Durchhaltevermögen ist gefragt. Über Pace und Bestzeiten redet hier kaum ein Lauffreund.
Beim Auftakt der Veranstaltung war das sonnige Wetter noch nicht ein störender Faktor. Im Gegenteil: die Stimmung beim Start und auf der Strecke von Riesenbeck nach Ibbenbüren war sehr ausgelassen, in Ibbenbüren wurde die Teilnehmer von vielen Zuschauern begeistert empfangen. Am Sonntag ging die Strecke von Ibbenbüren nach Tecklenburg, eine der anspruchsvollsten Etappen mit drei Steigungen in den Höhenzügen des Teutoburger Waldes. Wohl dem der bei dem hohen Temperaturen diese Etappe langsam lief und die herrliche Landschaft genossen hat. Beim Zieleinlauf in Riesenbeck konnten sich alle Teilnehmer feiern lassen – Etappe geschafft.
Am Donnerstag sehen wir dann hoffentlich viele Teilnehmer beim Zieleinlauf in Riesenbeck und beim Highlight der Sixdays: die Abschlussveranstaltung mit der Siegerehrung („Wer bisher noch nie bei der Siegerehrung dabei war, hat was verpasst." Reimund Wiels, Sixdays Orga-Team).

 


 

Goschkes

[MV] Einen besonderen Läuferwunsch erfüllten sich die Goschkes an diesem Wochenende. Sie starteten bei einem der größten Marathons der Welt, dem Tokyo-Marathon. Der zählt zu den sechs Marathons der World Marathon Majors. Auch viele Freizeitathleten versuchen in ihrer Laufkarriere, alle sechs (Berlin NY, Chicago, London, Boston und eben Tokyo) zu laufen. Michael erreichte eine Zeit von 4:55:43, Sabine war nach genau 5:51 im Ziel.

11.11.2017
Abschlusslauf des 10-km-Laufkurses

10 km Laufkurs


[ABaune] Am Samstag, den 11.11.2017 endete nach 8-wöchigem Training der 10-km-Laufkurs für Einsteiger erfolgreich mit dem Steverlauf. Um 14.45 Uhr fiel der Startschuss für die hochmotivierten Kursteilnehmer/-innen im Sportpark Senden. Bei Temperaturen um 8 Grad Celsius und Nieselregen kämpften sich die Läufer/-innen in mehreren Runden durch den Stadtpark, entlang der Stever, dem Dortmund-Ems-Kanal, vorbei an dem historischen Schloss Senden.
Begleitet von den Lauftrainern und Betreuern überquerten alle Kursteilnehmer/-innen die Ziellinie und nahmen glücklich ihre Urkunden in Empfang.
Bei dem Nachtreffen in geselliger Runde wird den Läufern die Urkunde des LSF zur erfolgreichen Teilnahme ausgehändigt, hiermit findet der diesjährige 10-km-Laufkurs seinen Abschluss.
Wir wünschen allen Teilnehmern weiterhin viel Spaß am Laufsport!
Bärbel, Andreas und Heinz.

10 km Kurs

[ABaune] Am Samstagvormittag, den 16.09.2017, trafen sich gut gelaunt und mit sportlichem Ehrgeiz die Teilnehmer des 10-km-Laufkurs am Sportpark Sentruper Höhe. Bei herbstlichen 9° Celsius lief der Kurs den ersten Sonnenstrahlen des Tages entgegen und absolvierte somit die erste Einheit des achtwöchigen Trainingsplanes.

Der Kurs ist ausgerichtet für Läuferinnen und Läufer, die sich mit einem gezielten Training auf ihren ersten 10 km-Lauf vorbereiten wollen, oder nach einer längeren Pause in ein strukturiertes Training einsteigen möchten. Der Kurs vermittelt unterschiedliche Trainingsmethoden und beinhaltet unter anderem Intervalltraining, spielerische Trainingselemente und Ausdauerläufe. Neben der Zielsetzung soll der Spaß in der Gruppe und am Laufsport im Vordergrund stehen.
Der Laufkurs endet mit dem 10 km Volkslauf am 11.11.2017 in Senden (Steverlauf). 
Die Kursleiter wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg!


Intervalltraining für Genussläufer auf dem Sportplatz Sentruper Höhe


[JH] Unserse Breitensport Übungsleiter Jutta Homann und Heinz Merse bieten ein Intervalltraining für Genussläufer an. Das Training findet jeden Dienstag um 18:00 Uhr auf dem Sportplatz an der Sentruper Höhe statt. Dort bieten Jutta Homann und Heinz Merse unseren Vereinsmitgliedern die Möglichkeit, eine intensive Trainingseinheit absolvieren zu können - auch in der 'dunklen Jahreszeit'.
Ergänzt wird dies mit Übungen aus dem Lauf-ABC.

Voraussetzungen für die Teilnahme:
- Sportgesundheit
- Vereinsmitgliedschaft
- Erfahrung mit Intervalltraining, Fahrtspielen oder Wettkämpfen

Termin- und Kontaktdaten:
Wir treffen uns dienstags um 18 Uhr an der Laufbahn der Sportanlage an der Sentruper Höhe 

Anmeldung per Mail bei Jutta (j.homann@lsf-muenster.de) oder Heinz (h.merse@lsf-muenster.de)




heinz Merse

Fachwart: Breitensport
Heinz Merse

Fachwart Breitensport