default.gif

Archiv

Marathonkurs 2020

20.09.2020
Abschluss des Marathonkurses 2020
[DKeg] Der Marathonkurs 2020 - in Verlauf wie Abschluss ein Unikat ohne Beispiel. Knapp zwei dutzend Teilnehmerinnen und Teilnehmer absolvierten am Sonntag den Münster Aasee Marathon.
Im Frühjahr schien noch alles seinen normalen Gang zu gehen: Der LSF Marathon-Kurs wollte ab April auf den Müma im September vorbereiten. Dann kam Corona. Der Kursbeginn fiel dem Lockdown zum Opfer und musste verschoben werden.
Unsere Übungsleiter Annette und Dirk fanden eine alternative Durchführung. Mit Hilfe von Rundmails, Kurzpräsentationen, kurzen Videos und Telefonaten wurden die Teilnehmer in ihrem eigenverantwortlichen Training unterstützt. Nach 7 Wochen ermöglichten die allgemeinen Lockerungen dann endlich das Präsenztraining, zunächst in Kleingruppen, dann Einhalten der Abstandsregeln auch in der Gesamtgruppe. Wie immer ein bunter Mix aus Einsteigern, Wiedereinsteigern und Genuss-Läufern.
Das Beste dabei: Der Kurs ließ sich von diesen besonderen Umständen nicht unterkriegen und hielt mit unglaublicher Konsequenz an dem Ziel Marathon fest. Daran änderte auch einige Wochen später die offizielle Absage des Müma nichts. Vielleicht gerade deswegen entstand ein außergewöhnlicher Teamgeist, der alle durch die Trainingszeit trug.

Um dem ganzen auch den passenden Abschluss zu bringen, entstand dann die Idee, den Marathon in Eigenregie am Aasee zu bestreiten. Medaillen, Finisher-Shirts und -beutel wurden entworfen. Der Streckenverlauf in zwei HM getestet. Schließlich fanden sich ein ein Dutzend fleißiger Helferinnen und Helfer aus dem LSF, die am Sonntag am Aasee drei Verpflegungspunkte und das Ziel vorbildlich organisierten. Doch nicht allein um die Verpflegung ging es, sondern durch ein fantastisches Anfeuern schuf das Helfterteam eine Stimmung ähnlich eines offiziellen Marathons. Great!!

So kamen die Marathonis glücklich und in bemerkenswert guter Verfassung nach 42 km an der Sentruper Höhe ins Ziel. Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel wurden sie von ihren Familien und Freunden gefeiert. So endete am frühen Nachmittag der Marathon-Kurs auf eine Weise, die durch ihre Einmaligkeit noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Torolv Prokosch

[MV] Während Straßenläufe nach wie vor zu den Seltenheiten gehören, finden doch zunehmend häufiger wieder Bahnwettkämpfe statt, da dort die Hygienekonzept einfacher umzusetzen sind. In Warburg fand an diesem Wochenende das dortige Leichtathletik-Meeting statt. Einziger Starter des LSF war Torolv Prokosch. Er lief die kürzeste und die längste Strecke, 100m und 3000m. Über die Sprintdistanz kam er nach 17,28 als Achter ins Ziel. Im 3000 m-Rennen war die Konkurrenz deutlich größer. Nach 15:21,58 wurde Torolv 29. unter allen Männern.

Fasel und Wachsmann

30.08. - 05.09.2020
Neckarlauf 2020

[NF] Endlich wieder ein nicht abgesagter Lauf. Vom 30.08. bis 05.09. fand der 1. Neckarlauf über 7 Etappen statt. Der Lauf hatte eine Gesamtlänge von 377 km, im Schnitt waren pro Tag 54 km von der Quelle in Schwenningen im Schwarzwald bis zur Mündung des Neckars in den Rhein bei Mannheim zurückzulegen. Das Ganze kombiniert mit einem, wie ein Teilnehmer im Nachgang schrieb, "echten Abenteuer, Pfadfinder für Erwachsene". Die Übernachtung fand nicht im Sterne Hotel statt, sondern üblicherweise in Turnhallen. Aber gerade dieses gemeinsame Lagerleben macht das Besondere eines solchen Etappenlaufs aus, da man sich in einer Woche so intensiv kennenlernt, wie sonst über einen viel längeren Zeitraum nicht. Zum Starterfeld gehörten neben einigen der üblichen Verdächtigen der Ultraszene und einigen Neulingen und Einzeletappenläufern auch zwei Ultraläufer unseres Vereins, Rainer Wachsmann und Norbert Fasel (Foto).
So vielfältig wie der Neckar, vom winziges Rinnsal bis zum gestauten Schifffahrtsweg inkl. Spundwänden, so vielfältig auch die äußeren Umstände. Einstellige Temperaturen am Morgen, schwüle Wärme bis Platzregen in Weltuntergangsqualität, (zu) kleine Hallen bis zu Neubaumehrzweckhallen, kleine Weiler, romantische Städte wie Heidelberg oder Heilbronn aber auch Industriegebiete in Stuttgart oder Mannheim. Über einen Mangel an Impressionen brauchte sich niemand zu beschweren.
Am Ende bleibt ein Haufen von Eindrücken, aufgefrischte alte und neu geschlossene Freundschaften unter Gleichgesinnten und die Erkenntnis "schön war's" und ein Riesendank an den Veranstalter und ein Helferteam, die den Lauf trotz Corona professionell ermöglich haben.
Von 59 Gestarteten erreichten 48 das Ziel. Hierbei belegte Norbert den 7. Gesamtplatz und Rainer den 29.Platz.



Die Laufsportfreunde laden ein!
Wir veranstalten am 3. Oktober 2020 den 5km-LSF-Kasernenlauf.


Ausschreibung

Veranstaltungsort:
Lützow-Kaserne in Münster-Handorf
Lützowstraße 1a
48157 Münster

Strecke:
5km-Straßenlauf auf befestigten Straßen (Asphalt/Beton) innerhalb der Kaserne. Es sind 2 Runden a 2,5km zu laufen, jeder Kilometer ist markiert. 
Die Strecke ist offiziell nach Jones-Counter-Methode vermessen und vom DLV als bestenlistenfähig anerkannt (Protokoll vom 3.9.2020 ist beim Veranstalter einsehbar)
Der Streckenverlauf kann hier eingesehen werden, eine Skizze vom Start-/Zielbereich findet man hier.

Altersklasse und Wertung:
Altersklasseneinteilung nach DLO (W/M Jugend U12 bis W/M 95), es wird für jede Altersklasse eine Wertung durchgeführt.
Es gelten die Internationalen Wettkampfregeln in ihrer zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Form.

Zeitmessung/Startverfahren:
Es wird eine elektronische Zeitmessung mit Einmal-Transponder in der Startnummer verwendet.

Es wird in Wellen/kleinen Blöcken (5 Läufer) im Abstand von 1min gestartet. Die Einteilung in die jeweiligen Blöcke erfolgt auf Basis der Laufleistung, es wird daher gebeten, eine aktuelle Meldezeit oder eine realistische eingeschätze Zielzeit anzugeben. Nach Meldeschluß wird die Einteilung zusammen mit letzten Informationen per E-Mail an die Teilnehmer versendet.

Anmeldung/Nachmeldung:
Für die Anmeldung gibt es eine eigene Internetseite.
Der Meldeschluß ist der 30. September 2020. Es stehen nur 250 Startplätze zur Verfügung, davon sind 30 Plätze für die Bundeswehr reserviert. Das Kontingent kann daher schon vor Meldeschluß erschöpft sein.

Eine Nachmeldung vor Ort ist bei dieser Veranstaltung generell NICHT möglich!

Startgeld:
16 Euro (wird per Lastschrift eingezogen)

Ergebnisse/Urkunden/Siegerehrung:
Es findet keine Siegerehrung statt. Die Ergebnisse werden im Internet veröffentlicht.

Parken:
Es stehen nur beschränkt Parkplätze bereit. Die Teilnehmer werden gebeten, möglichts auf eine Individualanreise mit dem Auto zu verzichten. Es werden Ordner anwesend sein, die eine Parkplatzzuweisung vornehmen.

Besondere Hinweise (bitte aufmerksam lesen):
- Dieser Lauf kann bei ungünstiger Entwicklung des Infektionsgeschehen kurzfristig abgesagt werden.
- Es gilt die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültige Fassung der CoronaSchVO.
- Die Abstandsregeln und Hygienevorschriften sind zu befolgen, auf dem Gelände besteht außerhalb der Laufstrecke die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (genaue Details im komprimierten Hygiene-Konzept).
- Es ist der FLVW-Fragebogen zum Gesundheitszustand tagesaktuell zu beantworten und bei der Startnummernausgabe abzugeben.
- Zuschauer/Betreuer sind nicht zugelassen!
- Die Veranstaltung findet in einer Kaserne mit aktiven militärischem Betrieb statt. Zutritt kann nur gegen Vorlage eines gültigen offiziellen Identitätsnachweises gewährt werden. Zum Lauf müssen daher alle Teilnehmer einen gültigen Personalausweis oder Pass mitbringen und beim Eingang vorweisen (Führerschein reicht NICHT aus!!)
- Es gibt keine Duschen und Umkleiden. Die Teilnehmer werden gebeten, bereits umgezogen zum Lauf zu erscheinen und nach dem Lauf das Gelände zügig wieder zu verlassen.
- Direkt neben dem Startbereich befindet sich ein Sportplatz, auf dem man sich aufwärmen kann. Die Strecke ist wegen der Art der Zeitmessung für das Einlaufen gesperrt.
- Es gibt keine Verpflegung oder Catering auf dem Gelände, lediglich eine kleine Zielverpflegung mit Wasser aus Flaschen wird angeboten. Die Teilnehmer werden daher gebeten, die darüber hinaus gehende Verpflegung selber mitzubringen.

Datenschutz:
Veröffentlichungen von personenbezogenen Daten sind Bestandteil des Wettkampfes. Mit der Teilnahme an einem Laufwettbewerb erklärt sich der Teilnehmer auch mit der elektronischen Speicherung der wettkampfrelevanten Daten und Veröffentlichung der Starterlisten und Ergebnisse in Aushängen, im Internet und in Publikationen einverstanden. Es bedarf hierzu keiner zusätzlichen schriftlichen Erklärung. Eine dauerhafte Veröffentlichung von Ergebnislisten im Internet beeinträchtigt nicht die Persönlichkeitsrechte.
Eine Start- und Ergebnisliste darf nach dem Datenschutzgesetz Name, Vorname, Wettkampfbezeichnung, Wettkampfklasse (Altersklasse), Nennung des Landesverbandes und Vereins beinhalten.
Gemäß §2a der CoronaSchVO sind wir verpflichtet, von jedem Teilnehmer Name, Vorname, Geburtsdatum, Straße, Hausnummer, Wohnort mit Postleitzahl, Telefonnummer und E-Mail-Adresse zu erheben. Diese Daten werden in einer Liste zusammengeführt und durch uns 4 Wochen gespeichert. Auf Anforderung wird diese Liste dem Gesundheitsamt zur Rückverfolgbarkeit von Infektionen übergeben. Nach Ablauf der Vorhaltefrist werden diese Daten unverzüglich vollständig gelöscht.
Für die Zutrittsgewährung in die Kaserne wird dem Wachpersonal eine Liste mit Name, Vorname, Geburtsdatum, Straße, Hausnummer und Wohnort mit Postleitzahl aller Teilnehmer übergeben
Sportler, die nicht mit der Veröffentlichung einverstanden sind bzw. auf eine Unkenntlichmachung der eigenen Daten bestehen und dies vor dem Wettkampf erklären, können nicht zum Wettkampf zugelassen werden.

05-09.2020
14. Burglauf Gemen

dummy.gif[HM] "Endlich wieder ein Wettkampf" - diesen Satz hörte man sehr oft im Zielbereich des 14. Burglauf in Gemen. Vor allem aus den Trainingsgruppen von Britta und Sabine sowie der von Jutta und Heinz hatten LSFler für den Burglauf gemeldet.

Die Verantwortlichen vom Sportverein Westfalia Gemen hatten für ihren Burglauf ein Hygiene Konzept erstellt, dass von der Stadt Borken auch genehmigt wurde. Dieses Konzept sah u.a. vor, dass im Startbereich alle Teilnehmer einen Mund-/Naseschutz tragen mussten - wir LSFler sehr farbenfroh..

Beim 5km Lauf waren 4 LSFler am Start. Schnellste LSFlerin wurde Christina Horberger (Bild links), Christina wurde 1. in der Altersklasse W30. Heinz Merse wurde 4. in der M60, Karl-Heinz Brune zweiter in der M70 und Ralf Bühn 12. bei den M50.


Antonia Rever (Bild links) belegte bei ihrem ersten Wettkampf für den LSF mit einer neuen PB den 5. Platz bei den Frauen und den ersten Platz in der AK W20. Schnellster Mann war Matthias Nowack, er lief als 9. der Gesamtwertung und 2. M35 ins Ziel.
Sieger in ihren Altersklassen wurden Miriam Kolar (1. W45) und Ulrich Kaiser (1. M60), Heike Lüken wurde 2. bei den W50, Elke Strachalla 4. in der W45 und Michael Albers 2. in der M60. Take Ringena (6. M45), Heiko Möcklinghoff (15. M50), Guido Wecker (16. M50) und Heinz Merse (5. M60) vervollständigen die LSF Riege beim Burglauf.

Alle Ergebnisse vom 14. Burglauf in Gemen wie immer in unseren Ergebnislisten und Fotos in der Bildergalerie.

04.09.2020
60 Minuten Laufkurs

dummy.gif




[HM] Im Anschluss an unseren Laufkurs für Anfänger startet am 26.9.20 unser Laufkurs für diejenigen die eine Stunde ohne Pause laufen wollen. Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs ist neben der Sportgesundheit das mindestens 30 Minuten Dauerlauf ohne Pause gelaufen werden kann.


Grundlage für die Durchführung des Kurses ist die zu dem Zeitpunkt gültige Coronaschutzverordnung des Landes NRW sowie die Richtlinien der Stadt Münster für den Sportbetrieb. Ein spezielles Hygienekonzept schützt euch vor Ansteckung mit dem Corona-Virus.

Mehr Informationen zu diesem Angebot findest du hier LSF 60-Minuten Laufkurs

dummy.gif
[MH] Oft wird Emil Zatopek mit seinem bekanntesten Zitat: „Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft,“ angeführt, wenn es um die natürliche Fortbewegungsart des Menschen in seiner flotteren Art geht. Wir wissen aber, dass es Menschen gibt, zumindest einige, die sich auch sehr gut, schnell und ausdauernd im Wasser fortbewegen können.

Am Rande des 9. Ultraschwimmens am 29. August im Hafenbecken an der alten Käserei in Münster bemerkte ein LSFer, dass LSF auch für Laufen, Schwimmen und Fahrrad stehen könnte. Schaut man sich die Wettkampfteilnahmen von unseren Mitgliedern an, ist dieser oder jener Triathlon dabei, bei dem es genau um diese drei Sportarten geht.

Beim Ultraschwimmen hatten am Samstag auch vier LSFer über die Distanzen von 4 bzw. 6 km gemeldet. Der Veranstalter, Tri Finish Münster, hatte eine Wendepunktstrecke von 500 m im Hafenbecken festgelegt, sodass in einer Runde 1.000 m geschwommen wurden. Die 4-km-Distanz absolvierte Marie Sommer (im Foto r.) in der Zeit von 1:16:59. Damit gewann sie die Konkurrenz der Juniorinnen und wurde im 12. Im Gesamteinlauf der Frauen.
Raija Schmidt (im Foto l.), Hendrik Post (Foto Mitte) und Hans-Jürgen Engel stellten sich der Konkurrenz über 6 km. Als Gesamtdritter bei den Männern überquerte Hendrik nach 1:32:26 die Ziellinie. Damit sicherte er sich den 2. Platz in der AK M40. Raja folgte Hendrik nach 1:57:39 als 1. Frau in der AK W45 und dem 12. Gesamtrang bei den Frauen. Hans-Jürgen benötigte 2:02:28 und freute sich über den 2. Platz in der AK M60. Von den knapp 300 angemeldeten Schwimmerinnen und Schwimmern finden sich insgesamt 236 in der Ergebnisliste.

"ZwischenZeit":
Heft 120 ist online


Die 120. Ausgabe der "ZwischenZeit" mit Berichten vom Vereins- und Wettkampfgeschehen ist online:
/ Download /
Alle vorherigen 119 Ausgaben in unserem / Zwischenzeitarchiv / durchstöbern.

Halbmarathon Kurs


Aufgrund vieler Nachfragen bietet der LSF in der Zeit vom 26.01. bis 03.04.2021 wieder einen Halbmarathon Kurs an.

/ Hier geht es zum Halbmarathon Kurs /


Nächste Vorstandssitzung

 

Die nächste Vorstandssitzung findet am 03. November um 20:30 Uhr statt.
Bei Interesse meldet euch bitte unter info@lsf-muenster.de
 

Helferfrühstück

Helferbrunch

Das Helferfrühstück am 05.05.2020 muss aufgrund der aktuellen Situation leider abgesagt werden. 

Frauen-Singlet-LSF Münster (Foto: M. Holtkötter)
Öffnungszeiten der Kleiderkammer


Die Kleiderkammer ist wieder zu folgenden Zeiten geöffnet. Bitte denkt bei eurem Besuch an eine Schutzmaske.
Fr., 23.10.20 14:00 - 14:30 Uhr 
Fr., 06.11.20 14:30 - 15:00 Uhr 
Fr., 20.11.20 14:30 - 15:00 Uhr
Fr., 04.12.20 14:30 - 15:00 Uhr
Fr., 18.12.20 14:30 - 15:00 Uhr

Eine Übersicht der Vereinsbekleidung findet ihr hier.

Die Kleiderkammer befindet sich in unseren Geschäftsräumen am Hoppendamm 10. Bitte bei "LSF" klingeln und im Treppenhaus nach unten gehen.

Öffnungszeiten der Geschäftststelle am Hoppendamm 10:


Bei Interesse kann ein Termin per E-Mail vereinbart werden.

 

Spiridonwertung 2019

 

Die Spiridonwertung 2019 ist abgeschlossen. Sven Moye siegte vor Manuel Glöckner und Miriam Zirk. Die Ergebnisse findet ihr hier noch mal zum Nachlesen.