default.gif

Archiv

Jürgen Sieme

Jürgen Sieme mit der Ehrenplakette „ Der Friedensreiter“ ausgezeichnet

[StKerk] Im Rahmen des 50. Ball des Sports nahm Jürgen Sieme (links) freudestrahlend die Auszeichnung vom Oberbürgermeister der Stadt Münster Markus Lewe entgegen. Die Plakette „Der Friedensreiter“ des Stadtsportbundes wird jährlich an herausragende Ehrenamtliche vergeben.
In der Jubiläumsveranstaltung wurde ausgelassen gefeiert, getanzt und natürlich auch erfolgreiche Sportler geehrt. Zahlreiche LSFler wurden für ihre Platzierungen bei unterschiedlichen Meisterschaften ausgezeichnet. Foto oben, vordere Reihe: Clemens Wolking, Eva-Maria Gaszek, Delia Krell-Witte, Anne Holtkötter, Raija Schmidt. Mittlere Reihe: Rainer Lid, Heinz Hoveling, Maria Feyerabend, Michael Holtkötter. Hintere Reihe: Yannick Rinne, Simon von Martial, Sven Moyé, Markus Kreickmann, Mahmut Arica.
Der Münsteraner Sport feierte sich in der Halle Münsterland mit einem bunten Mix aus Ehrungen, Musik, Tanz und Showprogramm.

dummy.gif

[HM] Seit einigen Jahren gibt es bei unseren Trainingsgruppen eine Lücke zwischen den Marathon Anfängern und den Lauffreunden die ihren Marathon unter 3:30 Stunden finishen wollen. Einen Teil dieser Lücke wird unser Trainer Heinz Merse (DOSB-Trainer C Lizenz) ab Februar füllen. Seine Trainingsgruppe "Marathon - Fortgeschrittene I" ist für die Lauffreunde gedacht, die mit dem Training eine Marathon Zeit von unter 4:00 Stunden oder eine Halbmarathon Zeit unter 1:55 Stunden anstreben. Und dafür ganzjährig regelmäßig und intensiv trainieren wollen.

 
Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Marathonzeit von unter 4:30 Stunden.
 
 
Weiter Informationen findet ihr bei unseren Trainingsgruppen

Interessenten melden sich bei Heinz per EMail an h.merse@lsf-muenster.de

Nina Bergerfurth

[MV] Während am Samstag in der Dortmunder Leichtathletikhalle noch die U18/U20 Westfalenmeisterschaften ausgetragen wurden (unser Vereinsmitglied Jari Bender wurde über 1500 m Siebter in 4:04,32), fand am Folgetag an selber Stelle der Läufertag der LG Olympia statt. Mit dabei drei Nachwuchsathleten des LSF. Über 800 m startete Nina Bergerfurth (Foto) in der U14. In 2:41,47 kam sie auf einen guten sechsten Platz ihrer Altersklasse. Jonas Olawsky lief in der U18 über 1500 m. Er kam in 5:09,05 ins Ziel und wurde damit Vierter. Niklas Spilker schließlich lief 15 kleine Runden und erreichte über die 3000 m in 11:04,89 den siebten Platz. Verletzungsbedingt fehlte leider Carl van gen Hassend.


Egmont

[CB, VK] Am zweiten Wochenende des Jahres machten sich 8 Laufsportfreunde von Münster nach Egmond aan Zee auf, um sich dort der Herausforderung des „härtesten Winterlaufs der Niederlande“ zu stellen. Das Wetter, der Wind und der Strand bestimmten das Bild dieses sehr speziellen Halbmarathons. Seinem Ruf sollte der Winterklassiker in diesem Jahr gerecht werden! Die Strecke in Egmond hatte es in sich. Die Besonderheit war ein Streckenstück, das kurz nach dem Start, 7 Kilometer auf Sand unmittelbar am Nordseestrand, verläuft. Am Strand liefen wir gegen Böen bis zu 70 km/h. Der kräftige Südwestwind kam konstant von vorne und sorgte für die langsamste Gewinnerzeit seit 1985!
Vom Strand ging es etwa 9 km rauf und runter durch Dünen und Wälder. Asphaltierte Wege führten uns wieder zurück zum Ausgangspunkt auf den Boulevard Noord in Egmond, wobei zum Ende noch ein anständiger Hügel, der Bloedweg, zu meistern war. Im Ziel waren wir uns alle einig: ein anstrengender, aber gelungener Start in die Laufsaison 2020!
Den Lauf gegen die Naturgewalten absolvierten, begleitet und angefeuert von 4 weiteren z. T. verletzungsbedingt nicht laufenden Laufsportfreunden: Tina Althoff, Alena Finckh, Petra Hendricks, Vera Kovermann, Martina Pösentrup, Jan Rabenstein, Nicole Woermann-Riedel und Corinna Bindrim.

 
Volker Uckelmann

[MV] Bereits eine Woche vor dem eigentlichen "LSF-Jahresauftakt" mit dem 10 km Lauf der Hammer Serie fanden sich eine größere Gruppe in Haltern beim Lauf rund um den See ein. Hinter dem für Menden startenden Vereinsmitglied Torben Heck (3. Gesamt) war Volker Uckelmann (Foto), der neu im Verein ist, bester LSF-Starter. In 40:15 verpasste er die angestrebte 39er Zeit nur äußerst knapp, die Tendenz zeigt aber klar nach oben, so dass diese Marke bald fallen wird. Volker erreichte damit Platz 4 in der M50. Auch Jan Müller ist erst seit kurzem LSF-Mitglied. Er kam eine halbe Minute nach Volker in 40:45 als 11. M30 ins Ziel. Bernd Huesker gewann die M70 in 45:29 ebenso wie Delia Krell-Witte in W60 in 47:15. Weitere Ergebnisse: Sebastian Warbinger: 48:41; Heiko Möcklinghoff: 49:19; Guido Wecker: 50:20; Stanislav Bartusiak: 51:25; Corinna Bindrim: 51:46; Miriam Kolar: 53:38 und Lucia Dießel: 56:23.

Beim 10 km-Auftakt der Duisburger Winterlaufserie erreichte Sebastian Piegza in 43:15 das Ziel. Angelika Syska lief 79:08.

Norbert Fasel lief bei der Winterstaffel in Pulheim wie schon am 05.01. in Wesel erneut einen Marathon. In 3:38:59 kam er auf Platz 3 der M55 ein.

Bernhard Kreienbaum

[MV] Beim 35. Bönener Lauf, dem fünften seit der Verlegung an den Förderturm, waren in diesem Jahr nur zwei LSF-Starter aktiv. Bernhard Kreienbaum (Foto) blieb auf der 10 km langen Strecke in 59:37 knapp unter einer Stunde, in der M75 wurde er damit Dritter. Marion Rother kam nach 63:03 als Siegerin der W70 ins Ziel.

Seit 2020 startet Sophia Salzwedel nicht mehr für den LSF, ist aber noch Vereinsmitglied. In Rheinzabern legte sie in 57:52 einen sehr starken 15 km-Lauf hin. Im April gibt es ein Wiedersehen bei der Marathon-DM in Hannover.

Delia Krell-Witte

[MV] Einzige Starterin des LSF beim Oelder Crosslauf war Delia Krell-Witte (Foto mit Mann Peter). Über die 8,3 km lange sehr schwierig zu laufende Strecke überzeugte Delia in einer Zeit von 43:36 als Gesamt-Achte und Siegerin ihrer Altersklasse.

Beim Rheinaue Parkrun in Bonn lief Norbert Fasel seinen dritten Wettkampf innerhalb von drei Wochen. Mit einer Zeit von 22:28 für 5 km wurder er ebenfalls Achter.

Torben Unterfeld

[MV] Unseren Jugendwart Torben Unterfeld (Foto) zieht es zurück in seine alte Heimat nach Düsseldorf. Da ist es verständlich, dass Torben seinen ersten Wettkampf in diesem Jahr beim Ratinger Neujahrslauf absolvierte, wo er einziger LSF-Starter war. Nach einer Fußverletzung musste er immer noch mit einer Bandage laufen. Dafür ist die Zeit von 20:26 für 5 km schon wieder sehr gut. Im Gesamtklassement war das Platz 44, in der Hauptklasse Platz 10.

Kartbahnrun

[RWachsm] Die Marathonsaison 2020 wurde am Samstag mit einer Premiere in Dinslaken eröffnet. Auf der längsten Kartbahn Europas wurde erstmalig ein Marathon angeboten. Die normale Runde ist 2.500 m für die Karts, da die Läufer jedoch anders laufen als die Karts fahren (Kurven werden enger gelaufen), mussten die Läufer einige Runden mehr laufen. Die 2.500 m sind indoor und outdoor, wobei es morgens beim Start in der Halle kälter war als draußen.
Mit 180 Startern aus der großen "Familie" der Marathonsammler war der Lauf gleich ausgebucht. Der Lauf war perfekt organisiert und auch in den Boxenstopps gab es reichlich Verpflegung für die Läufer.
Bemerkenswert ist es auch, dass die Zahl der Barfußläufer immer mehr zunimmt. Oder ob diese Zielgruppe sich gleich besonders von einem Marathon auf einer Kartbahn angesprochen fühlt? Man weiß es nicht....
[MV] Ach ja, Rainer Wachsmann finishte nach 28 Runden den Marathon in 4:52.
 

Dirk Keggenhoff

[MV] Jahrelang war der Kevelaer-Marathon der Premieren-Marathon in NRW und fand immer in den ersten Januar-Wochen statt. Dieser Lauf ist leider Geschichte, der LLG Kevelaer konnte wegen sinkender Mitglieder den Lauf nicht mehr austragen.
In die Bresche gesprungen sind gleich zwei Läufe in der Region, der Kartbahnmarathon in Dinslaken (s. Bericht von Rainer) sowie der erste Wesel-Marathon. Gelaufen wird auf einem flachen Rundkurs von 7,1 km Länge rund um den Auensee, neben dem Marathon werden auch ein 

Norbert Fasel

Halbmarathon sowie Staffeln angeboten.
Auch einige Laufsportfreunde wollten sich die Premiere nicht entgehen lassen.
Im Marathon lief Norbert Fasel (Foto unten) die schnellste Zeit. Norbert war schon Ende des letzten Jahres sehr aktiv und konnte trotz eines Ultras am 28.12. hier schon wieder eine 3:28:05 laufen. Das war Platz 3 in der für ihn neuen M55. Dirk Keggenhoff (oben) lief nach seinem Abenteuer "Lokalzeit" hier schon weider seinen ersten Marathon in 3:57:21. Damit hat er in 19 Jahren hintereinander einen Marathon gefinisht. Auch Petra Frisse war zur Premiere in Wesel und lief 4:57:26.
Im Halbmarathon freute sich Mike Claaßen: "Super coole erste Auflage des Hülsken Marathon.Ohne spezifisches Tempotraining seit 3 Monaten ist die Zeit für mich absolut in Ordnung. Ich konnte die Stimmung und den Lauf sehr genießen und war im Ziel nicht zerstört." In 1:19:31 wurde er Gesamt-Fünfter. Seine LSF-Premiere feierte Lukas Ihlbrock in starken 1:27:45. In der Hauptklasse wurde er damit Vierter.

Maschner Keggenhoff

[MV] Claudia Maschner von der WDR Lokalzeit war am Donnerstag auf der Sentruper Höhe und hat einen Bericht zum Lauftreff gemacht. Ihr zur Seite stand vor allem Dirk Keggenhoff.

Den kompletten Bericht sehr ihr bis 09.01.2020 hier.

Marathon Mannschaft

[MV] Wie jedes Jahr richtet die WN wieder die Wahl zum Sportler/zur Sportlerin des Jahres in Münster aus. Nominiert sind bei den Männern David Schönherr, bei den Frauen Miriam Zirk, bei den Mannschaften das LSF Marathon Team vom Düsseldorf Marathon (Foto) und bei den Junioren unser für Brillux startendes Vereinsmitglied Jari Bender
Es wäre schön, wenn alle mithelfen würden, unsere Stars bei der Wahl weit nach vorne zu bringen. Abstimmen könnt ihr hier.


von Martial, Kaumans, Goerlich

[MV] Einer der größten Silvesterläufe der Region findet zwischen Werl und Soest auf der B1 statt. 90% der Strecke führen schnur geradeaus, immer nach Osten, einziges Hindernis auf den 15 km sind die immer kehrenden Wellen, die es zu bewältigen gilt.
Ein überragendes Ergebnis erzielte Manuel Glöckner (rechts). Als erster LSF-Läufer blieb er unter 49 Minuten und verbesserte den Vereinsrekord auf 48:36. Außerdem verbesserte er den Kreisrekord in der M35 und in der M30. Mit seiner Leistung wurde Manuel in Soest verdienter Dritter, geschlagen nur von Hendrik Pfeiffer und Habtom Tedros.
Auch die anderen LSF-Läufer standen dem nur unwesentlich nach. Nahezu zeitgleich gingen Jan Kaumans (mitte) und Simon von Martial (links) in 50:52 bzw. 50:54 über die Ziellinie. Damit kamen sie auf die Plätze 18 und 20. Während es für Simon eine klare Verbesserung seiner Bestzeit war, lief Jan die 15 km zum ersten Mal (im LSF-Trikot). Michael Prott bestätigte seine derzeit blendende Form. Im 55:26 wurde er Fünfter in der M50 und verbesserte seine gerade erst aufgestellte Bestzeit um eine halbe Minute.
Ein M70er war im Verein nie schneller über 15 km als jetzt Bernd Huesker, der seine Altersklasse in 1:07:19 gewinnen konnte. Deltlev May erreichte ein Zeit von 1:11:51 und Stanislav Bartusiak lief 1:18:40.

dummy.gif

[MV] Nicht nur in Münster und Soest, auch woanders fanden Silvesterläufe mit LSF-Beteiligung statt.
In Altenrheine gewann Luca Heerdt (Foto) das Rennen über 10 km deutlich in 33:22. Das Fernduell mit David Schönherr, der in Münster 33:18 lief, ging also knapp an David. Wäre spannend gewesen, beide im selben Wettkampf zu sehen.  Frank Sommerkamp lief 63:31.
In Bonn lief Norbert Fasel die 10 km-Distanz in für seine Verhältnisse ruhigen 46:15. Kein Wunder, war er doch am 28.12. noch im Saarland einen 110 km-Ultra in 14:18:10 gelaufen. Beim UUU (Ultimativer Ultimo Ultra) läuft man an der Saar von Saargemünd nach Konz.
Im emslänischen Sögel kam Bernd Schnieder-albers in einer Zeit von 39:43 auf den siebten Gesamtplatz.
Beim Top-besetzten Silvesterlauf in Bietigheim wurde Sophia Salzwedel auf einer 11,1 km-Distanz in 42:31 Elfte. Gewinnen konnte das Rennen Hannah Klein vor Alina Reh.
In Flaesheim erreichte Matthias Nowack in einer Zeit von 39:27 den fünften Platz und freut sich über seine Rückkehr ins Wettkampfgeschehen.
In Osnabrück starten mit Peter Leonard und Andreas Clausing traditionell immer zwei LSF-Läufer. Peter erreichte mit 42:02 fast genau die Zeit von 2018, Andreas war nach 46:11 im Ziel.

"ZwischenZeit":
Heft 119 ist online


Die 119. Ausgabe der "ZwischenZeit" mit Berichten vom Vereins- und Wettkampfgeschehen ist online:
/ Download /
Alle vorherigen 118 Ausgaben in unserem / Zwischenzeitarchiv / durchstöbern.

Marathon Kurs 2020

Marathonkurs
für Einsteiger, Wiedereinsteiger und Genussläufer.
Die Kernbotschaft bleibt auch für 2020: "Mit Spaß und Teamgeist zum großen Ziel"!

Hier geht zum Kurs für 2020

Nächste Vorstandssitzung

 

Die nächste Vorstandssitzung findet am 11.02.2020 um 19:00 Uhr statt. 
Wir treffen uns in unseren Geschäftsräumen am Hoppendamm 10. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Bitte klingeln und im Gebäude die Treppe runter.

Mitgliederversammlung des LSF


Die Mitgliederversammlung ist Corona-bedingt bis auf weiteres verschoben.
Ein neuer Termin ist derzeit noch nicht bekannt, wird jedoch sechs Wochen
im Voraus rechtzeitig mitgeteilt.

 

Helferfrühstück

Helferbrunch

Auch in diesem Jahr wird es einen Dank des Vereins für alle Helfer bei unseren Veranstaltungen geben. Unser traditionelles Helferfrühstück wird am 10.05.2020 um 10 Uhr im Hier und Jetzt (ehemals Uferlos) stattfinden. 

Frauen-Singlet-LSF Münster (Foto: M. Holtkötter)
Öffnungszeiten der Kleiderkammer


Fr, 03.01.2020 14:00 - 14:30 Uhr
Sa, 18.01.2020 11:00 - 11:30 Uhr
Sa, 08.02.2020 11:00 - 11:30 Uhr
Fr, 13.03.2020 15:00 - 15:30 Uhr

Da Termine sich auch kurzfristig ändern können, empfehlen wir, sich an dieser Stelle vor dem Termin noch mal zu informieren.

Eine Übersicht der Vereinsbekleidung findet ihr hier.

Die Kleiderkammer befindet sich in unseren Geschäftsräumen am Hoppendamm 10. Bitte bei "LSF" klingeln und im Treppenhaus nach unten gehen.

Öffnungszeiten der Geschäftststelle am Hoppendamm 10:


Mi, 06.05.2020        18:00 - 19:00 Uhr
Mi, 03.06.2020        18:00 - 19:00 Uhr

Da Termine sich auch kurzfristig ändern können, empfehlen wir, sich an dieser Stelle vor dem Termin noch mal zu informieren.

 

Spiridonwertung 2019

 

Die Spiridonwertung 2019 ist abgeschlossen. Sven Moye siegte vor Manuel Glöckner und Miriam Zirk. Die Ergebnisse findet ihr hier noch mal zum Nachlesen.