default.gif

Archiv

Noureddine Boulouh

Noureddine Boulouh erreichte heute bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften I über 1.500 m in der M30 einen guten sechsten Rang. Es war erst sein dritter Start über diese Distanz. Noureddine lief mit 4:14,04 Minuten nur knapp an seiner Bestzeit von 4:11,26 Minuten vorbei, die er erst vor zwei Wochen bei den Münsterlandmeisterschaften in Roxel erzielt hatte. Bedenkt man, dass er erst sein diesem Winter regelmäßig trainiert, ist seine Leistung noch höher einzustufen. Die Meisterschaften wurden in St. Wendel ausgetragen.


Werbebanner

26.06.2009
Werben in eigener Sache

Wie man auf dem obigen Foto erkennen kann, sind noch rechtzeitig zwei große Werbebanner (1 x 4 m) für unseren Verein fertig geworden. Sie sollen künftig bei unseren Veranstaltungen daraufhinweisen, dass das Laufen bei uns richtig Spaß macht.

dummy.gif

Am Dienstagabend fanden in Coesfeld die offenen Kreisstaffelmeisterschaften statt. Johanna Rellensmann, Valérie Ludwig und Lisa Schmiedeshoff wollten dort ihre bisherige Saisonleistung über 3x800 m (7:29,04) verbessern.
Johanna lief die Staffel klug an, teilte sich die Distanz sehr gut ein und übergab mit einen inoffiziellen Bestzeit an Valérie. Sie kam jedoch bei der Übergabe des Stabs leider zu fall. Das kostete nicht nur wertvolle Zeit, sondern machte ihren Rhythmus vom ersten Schritt an kaputt. Sie kämpfte hervorragend und übergab an Lisa, die mit einer sehr schnellen ersten Runde (68 Sekunden) begann und die Staffel zum Sieg in 7:29,84 Minuten in der wJgA führte. Wie es genau zum Sturz kam, konnten die beiden hinterher nicht genau erklären. Schade, aber unter diesen Umständen eine sehr gute Zeit und nur neun Zehntel an einer neuen Bestzeit vorbei.


Michael Geske

Bei der ersten deutschen 24-Stunden-Challenge konnte unser Ex Vorsitzender Michael Geske im 24-Stunden-Ultralauf den Sieg in seiner Altersklasse und den 6. Gesamtplatz erringen. Bei den Ultralaufdistanzen, die länger als ein Marathon sind, gibt es derzeit noch keine Meisterschaft mit fest definierten DLV-Statuten. Bis dahin werden diese Veranstaltungen "Challenge" genannt.
Die 24-h-Challenge wurde in Delmenhorst unter starker Teilnahme des deutschen Ultralauf-Nationalteams ausgetragen. Von  Samstag 12:00 h bis Sonntagmittag 12:00 h galt es einen 1.000m-Parcour möglichst oft zu absolvieren. Michael schaffte dabei eine Distanz von 192,456 km.


dummy.gif

Der 25-km Lauf beim Vituslauf in Everswinkel wurde am Samstag zu einer Münsteraner Domäne. Hinter dem dominierenden Sebastian Fischer vom ESV erreichten Markus van der Velde und Florian Braun die Plätze 2 und 3. Mit Marco Hampel als fünftem und Bernd Huesker auf Platz 10 waren somit 4 Läufer in den Top Ten.
Bei den Damen gehörte das Siegerpodest komplett dem LSF. Maria Feyerabend siegte hier in 2:08:31. Sie ging angeschlagen ins Rennen und war mit ihrer Zeit nicht zufrieden. Dahinter folgten Parvin Kamp, Beate Hagemann und Jutta Zimmer. Christel Löchte wurde erste in der W50.

Im zeitgleich gestarteten 10 km-Rennen vervollständigten Andreas Leißing auf Platz 4, Sven Penaat auf Rang 6 und Andre Riesmeier auf Platz 8 das hervorragende Ergebnis. Über 5 km wurde Barbara Riesmeier in 22:57 dritte Frau, Thomas Fricke erreichte in 19:21 Platz Sieben.


Michael Beetz im LSF-Dress

Bei den westfälischen B-Jugendmeisterschaften, die am 20. und 21. Juni in Dortmund ausgetragen wurden, sicherte sich Michael Beetz heute über 3.000 m die Vizemeisterschaft.
Er hielt sich an die taktische Marschroute seines Trainers und hängte sich an den vermeintlich zweitschnellsten Läufer im Feld, Adrian Hochkeppel, sollte aber auch ein Auge auf die Platzierung haben. Etwas spät merkte Michael, dass Adrian nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Der spätere Sieger war ohnehin nicht in Reichweite, sodass Michael sich ganz auf den zweiten Platz konzentrierte. Im Spurt konnte er dann Yannik Peters niederringen und überquerte nach 9:31,03 Minuten die Ziellinie. Auch wenn es keine neue Bestzeit für ihn bedeutete, so war Michael doch sehr zufrieden. In Meisterschaftsrennen zählt die Platzierung mehr als die Zeit.


"ZwischenZeit":
Heft 114 ist online


Die 114. Ausgabe der "ZwischenZeit" mit Berichten vom Vereins- und Wettkampf-geschehen ist online:
/ Download /
Alle vorherigen 113 Ausgaben in unserem / Zwischenzeitarchiv / durchstöbern.

Mitgliederversammlung des LSF


Am Mittwoch, 20. März 2019 findet unsere jährliche Mitgliederver-
sammlung statt. Beginn ist um 19:30 Uhr im Zeitungslesesaal der
Stadtbücherei
Münster, Alter Steinweg 11, 48143 Münster. Eine gesonderte schriftliche Einladung erfolgt noch.

 

Marathon Kurs 2019

Marathonkurs
für Einsteiger, Wiedereinsteiger und Genussläufer.
Die Kernbotschaft bleibt auch für 2019: "Mit Spaß und Teamgeist zum großen Ziel"!

Hier geht zum Kursangebot für 2019

Nächste Vorstandssitzung

 

Die nächste Vorstandssitzung findet am 05.02.2019 um 20:00 Uhr statt. 
Wir treffen uns in unseren Geschäftsräumen am Hoppendamm 10. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Bitte klingeln und im Gebäude die Treppe runter.

Helferfrühstück

Helferbrunch

Auch in diesem Jahr wird es einen Dank des Vereins für alle Helfer bei unseren Veranstaltungen geben. Unser traditionelles Helferfrühstück wird voraussichtlich am 05.05.2019 stattfinden. Der Ort wird noch bekannt gegeben.

Frauen-Singlet-LSF Münster (Foto: M. Holtkötter)
Öffnungszeiten der Kleiderkammer


Di, 15.01.2019 17:30 - 18:00 Uhr
Di, 29.01.2019 17:30 - 18:00 Uhr
Fr, 08.02.2019 14:00 - 14:30 Uhr
Fr, 22.02.2019  14:00 - 14:30 Uhr
Fr, 15.03.2019 14:00 - 14:30 Uhr

Eine Übersicht der Vereinsbekleidung findet ihr hier.

Die Kleiderkammer befindet sich in unseren Geschäftsräumen am Hoppendamm 10. Bitte bei "LSF" klingeln und im Treppenhaus nach unten gehen.

Spiridonwertung 2018

 

Die Spiridonwertung 2018 ist abgeschlossen. Antonio Rodrigues siegte vor David Schönherr und Miriam Schröder. Die Ergebnisse findet ihr hier noch mal zum Nachlesen.

Weihnachtsfeier


Der Termin für die nächste Weihnachtsfeier ist schon gefunden. Wir werden am 14.12.19 wieder im Schlossgartencafe feiern. Alles weitere dann Ende des Jahres.