default.gif

Archiv

dummy.gif

[MV] Eine Woche vor dem Start der Hammer Laufsportserie holt die große LSF-Gemeinschaft tief Luft: Fast keine Starts an diesem Wochenende. So bleibt es an den Jüngsten, diesmal für das Highlight zu sorgen: Beim Hallensportfest des LC Rapid Dortmund starteten zwei tolle Nachwuchsläufer unseres Vereins und gaben beide eine beeindruckende Premiere über 800 m. Joost Krämer (Foto) lief die vier Hallenrunden in starken 2:31,94 und wurde damit sechster in der M15, Julian Fricke benötigte in der M12 2:41,81, was Platz 5 bedeutete.
Außerdem lief Norbert Fasel bereits seinen zweiten Marathon 2014. Nach 3:18 in Kevelaer nun 3:35 in Pulheim. Einziger Starter beim Werler Kurparklauf war Ingo Ulbrich. Für knapp 7 km benötigte er 38:17.
Michael Schardt startete beim 8. Hallenmarathon in Senftenberg. Bei dieser Veranstaltung werden an zwei Tagen Strecken von 1000 m bis 50 km in der Halle angeboten. Michael lief Samstag die 10000 m in 49:39, Sonntag noch die 5000 m in 24:12.
 


Björn Reiß

[MV] Winterzeit ist Crosszeit. Bei zwei Läufen fern von Münster starteten Laufsportfreunde sehr erfolgreich.
In Geilenkirchen-Gillrath an der niederländischen Grenze lief Björn Reiß den letzten Vorbereitungslauf vor der Hammer Serie. Zwar konnte er dem lokalen Favoriten nicht ganz folgen, erreichte aber in 33:51 für die 9,2 km einen hervorragenden dritten Platz. Der Lauf war nach Björns Bekunden aber eher ein Waldlauf mit kurzen Asphaltabschnitten.
In seiner neuen Heimat Offenbach startete Hendik Auf'mKolk beim Suppenschüsselcross. Für die ca. 8 km benötigte er 31:49 und landete damit auf einem guten zehnten Platz.
 


Philipp Beckmann

[MV] Er war Titelverteidiger und Mitfavorit, aber der Fokus ist bei Philipp Beckmann (Foto) in diesem Jahr klar auf die Hammer Serie gerichtet. In Absprache mit dem Trainer ließ er es daher bei seinem Heimatrennen, dem Steinfurter Crosslauf über ca. 9 km, ruhiger angehen. In 34:41 erreichte er dennoch einen vierten Gesamtplatz. Nicht ganz überraschend ging der Sieg in 32:50 an Luca Heerdt, der schon beim Adventsaaseelauf über 5 km siegreich war und Silvester beim 10er nur Manuel Meyer den Vortritt lassen musste. Überraschend dagegen der Verein, denn Luca steht in den Siegerlisten unter LSF Münster. Ob Luca kurzfristig eingetreten ist oder es sich um ein Versehen handelt, muss noch geklärt werden. David Veauthier findet nach längerer Pause wieder Spaß am Laufen. In 39:32 wurde er Dritter in der U20 und distanzierte seinen Vater Gregor um vier Minuten. Dieser wurde damit 5. M50. Elisabeth Calluso war einzige weibliche Starterin. Sie lief 51:32 und wurde achte in der W45.


Bernd Huesker

[MV] Über 500 Läuferinnen und Läufer starten schon zu so früher Saison-Zeit beim Bönener Volkslauf "Rund um Flierich". Offensichtlich muss die Veranstalung gut organisiert sein, um so viele Athleten in einen eher ruhigen Ort wie Bönen zu locken. Aus unserem Verein waren diesmal 6 Läufer und eine Läuferin am Start, fast alle davon sind im Moment besonders heiß auf Wettkämpfe. Für Bernd Huesker (Foto) und Stani Bartusiak war es nach Haltern vor einer Woche nun schon der zweite 10er im jungen Jahr. Beide kamen mit fast identischen Zeiten ins Ziel, Bernd lief 9 Sekunden schneller und wurde 2. M65 in 43:23, Stanislav verbesserte sich um 7 Sekunden auf 47:25. Auch Rainer Wachsmann, Michael Schardt und Ingo Ulbrich hatten schon Wettkämpfe in 2014. Nach dem Kevelaer Marathon liefen Rainer 48:41 und Michael 50:04, Ingo war wie Bernd und Stani schon in Haltern und lief diesmal 58:16. Einzige Frau des LSF war Mechthild Lange, die in 1:03:50 eine halbe Minute vor Laufpartner Wolfgang Jonas ins Ziel kam.


Marion Hillebrand-Raves

[MV] Das Team des LSF wurde schon vor dem Start der Westdeutschen Seniorenmeisterschaften in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle dezimiert. Beide Holtkötters mussten den geplanten Start absagen, Anne wegen Knieproblemen, Michael nach einem Hexenschuss. Alle angetretenen Starter liefen schließlich über die 800 m Distanz, lediglich Arne Fischer fügte dem noch einen 200 m-Start hinzu. Karl-Heinz Prieß verzichtete dagegen auf einen 3000 m-Start.
Die beste Platzierung erreichte Marion Hillebrand-Raves (Foto). Die ehemalige ESV-Athletin ist seit kurzem zu uns gewechselt. In 2:39,46 wurde sie westdeutsche Vizemeisterin in der W50. Eva Schönefeld lief persönliche Bestzeit. In 2:42,38 wurde sie 4. in der W45. Schnellster Mann war Arne Fischer, der aber über sein Ergebnis von 2:20,93 nicht zufrieden war. Im 200 m-Lauf ging es knapp zu. 26,61 bedeuteten den sechsten Platz, nur 5 Hundertstel schneller und Arne wäre Dritter geworden. Klaus Pick verbesserte über 800 m seine vor einer Woche in Dortmund gelaufene Zeit knapp auf 2:26,16. Karl-Heinz Prieß dürfte vor allem mit dem dritten Platz in der M55 zufrieden sei, seine Zeit lautete 2:31,17. Schließlich erreichte Torolv Prokosch in 2:57,74 Platz 7 in seiner Altersklasse.


Damian Kaminski

[MV] In großartiger Form präsentierte sich Damian Kaminski (Foto) beim schnellen und sehr gut besetzten Ratinger Neujahrslauf. Nachdem er Silvester in Essen noch mit einer 36er Zeit mit seinen Kräften gehaushaltet hatte, konnte nun mit 35:17 seine Bestzeit klar verbessern. Wenn der Formaufbau stimmt, lässt dies für Hamm eine Zeit im 34er Bereich erwarten.
Am Lauf Rund um den Halterner See nahmen diesmal fünf Laufsportfreunde teil. Reinhard Schmiing war dabei bei seinem ersten 10 km-Lauf im LSF-Trikot in 41:14 der Schnellste und wurde 6. M45. Bernd Huesker gewann seine neue AK M65 in 43:32. Stanislav Bartusiak kam in 47:32 auf den 7. Platz in der M60, Ingo Ulbrich blieb knapp unter einer Stunde, während Gaby Spatz als einzige Frau des Vereins 1:11:12 benötigte.
 


 

31.12.2013
Schönherr und Dirksmeier Dritter und Vierter in Soest

Schönherr, Dirksmeier, vdVelde

[MV] Ein großartiges Duell um den driten Platz beim traditionellen Silvesterlauf von Werl nach Soest über 15 km lieferten sich David Schönherr (links) und Patrick Dirksmeier (mitte). Nachdem sich die beiden späteren Sieger Dominik Fabianowski (Köln) und Marc-Andre Ocklenburg (Essen) abgesetzt hatten, kämpften die beiden Vereinskameraden um den dritten Platz. Noch 200 m vor dem Ziel hatte Patrick einen guten Vorsprung, aber dem Schlusssprint von David hatte er nichts mehr entgegenzusetzten. Die Zeiten sind mit 49:38 bzw. 49:40 sehr gut. Auch die Ergebnisse hinter den dreien können sich sehen lassen. Markus van der Velde (rechts) wurde in 55:32 vierter in der M45, kurz hinter ihm kamen Björn Reiß (56:17) und Olli Prinz (56:45) ins Ziel. Stephan Meyer verfehlte die Stundenmarke in 1:01:28 nur knapp. Maria Feyerabend wurde in 1:08:47 schnellste Frau. In der W55 wurde sie damit Zweite. Antje Pöcheim benötigte 1:24:50.
Hier ein paar Bilder vom Lauf.
In Osnabrück knüpfte Florian Braun wieder an schnelle Zeiten an. Auf der nicht vermessenen 10 km-Strecke benötigte er 37:19 und wurde damit zweiter in der M40. Peter Leonard war noch krankheitsmäßig geschwächt und erreichte eine 41:02. Einzige weibliche Starterin des Vereins war Marika Meyer zu Brickwedde, die für die 10 km 56:08 benötigte.
Beim Essener Silvesterlauf erreichte Damian Kaminski in 36:33 einen hervorragenden zweiten Platz. In Ratingen wird Damian am Samstag erneut an den Start gehen.
Norbert Fasel trat in seiner neuen Heimat Bonn zum Silvesterlauf an und erreichte mit 41:53 eine sehr gute Zeit. Stephan Huesmann hatte sich Altenrheine für den Jahresabschluss vorgenommen und lief in 42:36 auf Platz 7 seiner Altersklasse.

"ZwischenZeit":
Heft 110 ist online


Die 110. Ausgabe der "ZwischenZeit" mit Berichten vom Vereins- und Wettkampf-geschehen ist online:
/ Download /
Alle vorherigen 109 Ausgaben in unserem / Zwischenzeitarchiv / durchstöbern.

Helfer/innen für Kuchentheke und Getränkestation beim Silvesterlauf gesucht!


Die Planungen für den Silvesterlauf laufen aktuell bereits an!
Bitte meldet Euch als Helfer unter

info@lsf-muenster.de
!

Kuchenspenden erwünscht!

kuchen

Für die Caféterria suchen wir noch dringend Kuchen. Wer sich bereit erklärt, einen Kuchen zu backen, sollte eine kurze Infor zur Planung an folgende E-Mail-Adresse senden:

info@lsf-muenster.de

 

Nächste Vorstandssitzung


Die nächste Vorstandssitzung findet am 11.12.2017 (Montag!) um 20 Uhr statt. Wir treffen uns an der Lotharinger Straße 30 in 48147 Münster (gegenüber vom türkischen Konsulat). 
Gäste sind wie immer herzlich willkommen, sollten sich aber diesmal vorher kurz melden (wegen des genauen Raums).

Frauen-Singlet-LSF Münster (Foto: M. Holtkötter)
Öffnungszeiten der Kleiderkammer

So, 10.12.2017* 11.00 - 11.30 Uhr
*Achtung: Geändert!
Eine Übersicht der Vereinsbekleidung findet ihr hier.

Informationen zum Standort der Kleiderkammer gibt es hier.

Spiridonwertung 2017

 

Die Spiridonwertung 2017 ist abgeschlossen. David Schönherr siegte vor Yannick Rinne und Petra Rüdebusch. Die Ergebnisse findet ihr hier noch mal zum Nachlesen.