default.gif

Archiv

Olli Prinz

[MV] Der Teutolauf in Lengerich-Hohne wird in drei Disziplinen über 6 km, 12,2 km und 29 km ausgetragen. Schnellster Laufsportfreund auf der langen Strecke wurde Oliver Prinz (Foto). Er verpasste die 2-Stunden-Marke nur knapp und wurde damit unter fast 1000 Teilnehmern Dreizehnter. Michael Kasprik benötigte 2:09:18 und lief auf den achten Platz in der M35. Peter Leonard lief 2:14:18 und absolvierte dabei den letzten Vorbereitungslauf für Frankfurt nächste Woche.
Eva Schönefeld knackte die 2:30-Grenze und erlief somit Platz 2 in der W40. Auch Anne Gerlach als 4. W50 und Stephanie Hoppe als 3. in der Hauptklasse konnten glänzen.
Über 12,2 km ragt das Ergebnis von Andre Karneth heraus. Mit 48:54 lief er auf einen hervorragenden neunten Platz.
Celine Jocksch ging im 6 km-Jedermannlauf an den Start. Mit 25:40 erreichte sie den dritten Gesamtrang und gleichzeitig den Sieg in der U 14.
 


Miriam und Christian Schröder

[MV] Eine große Zahl von Läuferinnen und Läufern des Vereins nutzten das gute Wetter am Samstag und starteten beim gut organisierten Coesfelder Citylauf. Miriam Schröder (rechts) glänzte dabei im 10 km-Rennen erneut mit einer Zeit unter 39 Minuten. Mit 38:33 musste sie damit nur der überragenden Caroline Aehling den Vortritt lassen. Susanne Rellensmann lief in diesem Lauf ihr schnellstes 10-km-Rennen in diesem Jahr. Mit 43:59 wurde sie Fünfte. Schnellster Mann war Christian Schröder (links), der mit 39:45 allerdings nicht an seine Bestzeiten herankam. Theo Lange wurde in 44:20 knapp geschlagen Zweiter in der M60.

M.Scheel und Laura Hampel

Hendrik Auf'mKolk hatte sich vorgenommen, seine persönliche 5 km-Bestmarke unter 18 Minuten zu drücken, was ihm trotz leichter Erkältung auch mit 17:52 gelang. Holger Kleine Tebbe und Antonio Henrique kamen zeitgleich mit 18:38 ins Ziel. Lohn war der Sieg in der M50 für Antonio und der zweite Platz in der M35 für Holger. Karl-Heinz Prieß blieb erneut klar unter 20 Minuten und verbesserte seine Jahresbestzeit auf 19:26.
Laura Hampel lief an der Seite von Michael Scheel (Foto) ein gleichmäßig schnelles Rennen und wurde mit 20:58 Gesamtsiebte. Anke Mösle und Rita Lanwer konnten in diesem Lauf ihre Altersklassen gewinnen, Zweite wurden Barbara Riesmeier und Nicole Essing.


 


Marc Ziegler

[MV] Nicht nur in München, auch in Essen und Köln fanden zeitgleich an diesem Sonntag Marathonläufe statt, an der LSF-Starter aktiv waren.
In Essen erreichte Marc Ziegler (Foto) eine neue Marathon-Bestzeit. Mit 2:54:51 blieb er fast eine Minute unter seiner Zeit, die er in diesem Jahr in Hamburg gelaufen war. Der erste Halbmarathon war dabei mit 1:25:41 genau auf dem angepeilten Kurs, leider fehlte auf der zweiten Hälfte etwas die Kraft. Ludger Pösentrup war nicht zufrieden. Schon vor KM 30 stellten sich wieder bekannte Probleme am rechten Bein ein, und so reichte es am Ende nicht zu einer Zeit unter 3 Stunden. Maria Feyerabend lief ein tolles Rennen und konnte mit 3:33:34 wieder eine sehr schnelle Zeit abliefern. Lohn war der dritte Platz in der W55. Auch Delia Krell-Witte konnte eine neue Marathon-Bestzeit erzielen und lief genau eine Sekunde unter 3:40. Sie wurde damit Siebte ihrer Altersklasse. Stephanie Hoppe hatte mit einer Zeit um 3:30 geplant, aber die zweite Hälfte des Marathons wurde doch schwerer als erwartet und so stand am Ende eine 3:42 und der fünfte Platz in der Hauptklasse.
In Köln lief Christopher Dicks mit 3:13:42 eine neue Bestzeit und verbesserte seine in Münster aufgestellte Zeit um vier Minuten.
Im Halbmarathon konnte Christoph Wiesen erneut eine sehr schnelle Zeit abliefern. Nach einem schnellen 10er in Bonn (34:18) lief er nun in der Nachbarstadt 1:15:35 und damit gleich in den Bereich der besten LSF-Männer in diesem Jahr.


Timo Mersmann

[MV] Timo Mersmann nutzte den "Van Aaken und Lambert-Gedenklauf" in Steinhagen-Brockhagen als letzten Formtest vor dem geplanten Start beim Frankfurt-Marathon. Eigentlich plante er eine 34er Endzeit, war aber unterwegs irritiert von falsch ausgeschilderten Kilometern. Mit 35:01 als Gesamtfünfter verbesserte er seine Bestzeit gleichwohl um 1:40, was aber auch daran liegen mag, dass er 10 km selten im Programm hat. Diese Zeit lässt für den Marathon hoffen.
Barbara Riesmeier verfehlte ebenfalls eine 44er Zeit nur knapp, verbesserte sich aber auf nun 45:04 und war damit rundherum zufrieden. Sie erreichte Platz 9 und den zweiten Rang in der W40.
 


Julia Suwelack

[MV] Nur eine Woche vor der Deutschen Marathon Meisterschaft fanden in Hanau Rodenbach die nationalen Titelkämpfe über 100 km statt. Gelaufen wird dabei auf einer 10 km-Strecke, die entsprechend 10x zu durchlaufen ist. Die Teilnehmerzahl bei diesem Lauf ist eher überschaubar, von 137 Startern kamen nur 92 Läuferinnen und Läufer ins Ziel. Mit dabei war unsere Ultra-Spezialistin Julia Suwelack. Sie benötigte für die 10 Runden genau 12 Stunden, 49 Minuten und 4 Sekunden und wurde damit in ihrer Altersklasse W65 Deutsche Meisterin. Hierzu unseren herzlichen Glückwunsch. Wenn meine Statistiken stimmen, holte die letzte deutsche Meisterschaft für unseren Verein übrigens ebenfalls Julia, 2009 auch über 100 km. Annette Schwarzkopp stieg bei 50 km aus und wurde dort mit 6:27:40 als 3. W50 gewertet.
 



Bonn-Fahrt: Meldeschluss endet am  7.10.2012


Es sind noch Plätze frei für die LSF-Fahrt zum Dreibrückenlauf nach Bonn. 10, 15 oder 30 km sind im Angebot. Die Anmeldung läuft zentral über den LSF.

/ Weitere Infos zur Vereinsfahrt nach Bonn /








LSF-Laufkursleiter und -betreuer begleiteten die TeilnehmerInnen des 2-Stunden-Laufkurses beim Abschlusslauf an der Sentruper Höhe. Bei sonnigem Wetter wurden 120 Minuten in lockerem Tempo zurückgelegt. Nach abschließenden Dehnübungen gab es zur Belohnung für alle TeilnehmerInnen Obst, Brötchen, Getränke, Urkunden, Laufabzeichen und Laufshirt. In lockerer Gesprächsrunde wurden anschließend Erfahrungen ausgetauscht und Planungen für die Wintersaison besprochen.
Das Breitensportteam freut sich schon auf viele TeilnehmerInnen in den Kursen 2013!

/ Eindrücke gibt's in der Bildergalerie /


Maria Feyerabend

[MV] Im Gegensatz zu vergangenen Jahren war diesmal nur eine sehr kleine Abordnung von Laufsportfreunden nach Saerbeck zum Kirmeslauf gekommen. Dabei verbuchte der Verein insgesamt drei sechste Plätze und fast jeder Starter gewann seine/ihre Altersklasse.

Im 10 km-Lauf war Maria Feyerabend (Foto) einzige Starterin des Vereins. Ihre Zeit von 44:37 unterstreicht, dass Maria wieder gut in Form kommt. Nach ihrer guten 43er Zeit in Oelde waren letzten 10er Zeiten deutlich langsamer gewesen.
Über 5 km lief Klaus Brinker 17:55 und erreichte damit ebenso den 6. Platz wie Beate Naujeck-Peters bei den Frauen, die 22:54 erzielte.
Hermann und Maria Hemsing konnten auf ihrer "Spezialdisziplin" ihre Jahresbestleistungen verbessern, Hermann lief 22:09, Maria 26:17 und beider gewannen ihre Altersklasse. Heinz Hoveling schließlich war nach 23:08 im Ziel und wird nach seiner Verletzung damit kontinuierlich immer schneller.


Rosa Gomes

[MV] Rosa Gomes (Foto) freute sich bei der Siegerehrung über den Sieg in der Altersklasse W45. Sie wurde beim 15 km-Lauf in Bertlich während der gesamten Strecke von Antonio Balbino begleitet und kam mit einer tollen Zeit von 1:13:10 ins Ziel. Hinter ihr wurde Anke Hasebrock nach 1:18:43 Gesamtneunte. Antonio Henrique meinte es allzu genau machen zu müssen. Er lief im selben Rennen exakt eine Stunde, wurde damit Gesamtsiebter und knapp geschlagen zweiter seiner AK. Karl-Heinz Prieß dagegen steigerte seine Bestzeit auf dieser Strecke um mehr als zwei Minuten auf 1:04:41 und war darüber sehr glücklich, zumal er sich nach hinten raus noch steigern konnte. Julio Gomes lief in seinem ersten Rennen für den LSF 1:12:33.
Einziger Teilnehmer des LSF über 7,5 km war Mirko Kandora. Er lief 34:55 und wurde zweiter der M30. Im Halbmarathon steigerte Markus van der Velde seine Jahresbestzeit auf 1:23:05. Damit erreichte er den vierten Platz und den Sieg in der M45.


"ZwischenZeit":
Heft 107 ist online


Die 107. Ausgabe der "ZwischenZeit" mit Berichten vom Vereins- und Wettkampf-geschehen ist online:
/ Download /
Alle vorherigen 106 Ausgaben in unserem / Zwischenzeitarchiv / durchstöbern.

        

Save the date - Helferbrunch

dumm.gif.gif
Merkt euch schon mal den Termin für den diesjährigen Helferbrunch vor.

Am 7. Mai findet im Café Uferlos unser diesjähriges Helferessen statt. 

Mitgliederversammlung des LSF


Am Mittwoch, 22. März 2017 findet unsere jährliche Mitgliederversammlung statt. Beginn ist um 19:30 Uhr im Café Uferlos, Bismarckallee 11, 48151 Münster. Wir freuen und wie immer über zahlreiches Erscheinen.

 

Neuer (Nordic) Walking Kurs


Ab dem 21.03.2017 findet ein neuer Walking / Nordic Walking Kurs statt. Bitte rechtzeitig anmelden!
heinz.hoveling@lsf-muenster.de
Weitere Infos hier.


Neuer Marathon-Kurs für den 16. Volksbank-Münster-Marathon am 10.09.2017

Für Genussläufer und (Wieder-) Einsteiger
Nähere Infos und Anmeldung hier:
Dirk

Anmeldung bei Dirk Keggenhoff

Nächste Vorstandssitzung


Der Termin für die nächste Vorstandssitzung wird nach der kommenden Mitgliederversammlung festgelegt.  Die Vorstandssitzung findet voraussichtlich wieder in der Gaststätte Sentruper Höhe statt. Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

Frauen-Singlet-LSF Münster (Foto: M. Holtkötter)
Öffnungszeiten der Kleiderkammer

Do, 16.03.17 19:30 - 20:00 Uhr
Do, 30.03.17 19.30 - 20.00 Uhr
Do, 27.04.17 19.30 - 20.00 Uhr
Do, 11.05.17 19.30 - 20.00 Uhr
Mo, 29.05.17 18.00 - 18.30 Uhr

T-Shirts und Singlets sind vorrätig, so dass zur Zeit fast alle Größen
zur Verfügung stehen.
Informationen zum Standort der Kleiderkammer gibt es hier.

Spiridonwertung 2016

 

Die Spiridonwertung 2016 ist abgeschlossen. Miriam Schröder siegte vor David Schönherr und Yannick Rinne. Die Ergebnisse findet ihr hier noch mal zum Nachlesen.