default.gif

Archiv

Achim Aretz, LSF Münster

Achim Aretz lief im letzten Jahr in Essen den Weltrekord im Rückwärtslaufen über die Halbmarathondistanz. Er brauchte dafür 1:40:29 Stunden. Inzwischen wurde die Leistung auch ins Guinness Buch der Rekorde aufgenommen. Das war gar nicht so einfach. Wer mehr dazu wissen möchte, schaut einfach auf Achims Seite.

Er plant nun schon wieder neue Großtaten. Der Weltrekord über 10 km hat es ihm angetan. Ihn möchte er bei den 3. Weltmeisterschaften im Rückwärtslaufen unterbieten, die am 7. und 8. August in Kapfenberg in Österreich ausgetragen werden. Der Franzose Yves Pol lief 1990 42:00 Minuten. Am 18. Juli teste Achim seine Form in Bremerhaven. Dort benötigte er noch 43:44 Minuten und belegte damit unter den 314 Vorwärtsläufern den 19. Gesamtrang. Manch einer von ihnen wird irritiert geschaut haben. Wenn die äußeren Bedingungen stimmen, ist Achim der neue Weltrekord zuzutrauen. Wir drücken die Daumen!
 


Hamburg Marathon

29.07.2010
Hamburg macht das "DM-Rennen"


Die Katze ist aus dem Sack und es werden weder in Münster, Hannover noch Kassel die Deutschen Marathonmeisterschaften 2011 austragen. Alle drei Städte, genauer die Organisatoren der Marathonveranstaltungen in diesen drei Städten hatten sich um die DM für das kommende Jahr beworben. Etwas überraschend hat Hamburg nun den Zuschlag erhalten. Der Hamburg-Marathon hatte große Probleme, einen neuen Hauptsponsor zu finden. Wie auf der noch sehr dürftigen Internetseite zu lesen ist, wurde mit der Hamburger Sparkasse ein Hamburger Traditionsunternehmen für die kommenden drei Jahre als neuer Titelsponsor verpflichtet und die Veranstaltung trägt nun den Namen: Haspa Marathon Hamburg 2011.

Auch der Termin in Hamburg wird neu sein. Nicht mehr am letzten Aprilwochenende findet der Hamburg Marathon 2011 statt, sondern am 22. Mai. Die Begründung liefert auch die Homepage:
"Am 22. Mai 2011 fällt der Startschuss für die 26. Auflage des Marathon Hamburg. Der Verzicht auf den angestammten Termin Ende April wurde erforderlich, da zum einen Ostern ist und zum anderen das Heiligengeistfeld als Eventzentrum nicht zur Verfügung steht. Und auch die folgenden Wochenenden (1. Mai, Hamburger Hafengeburtstag und der geplante Eurovision Song Contest) lassen die parallele Durchführung von Hamburgs traditionsreichster Breitensportveranstaltung nicht zu."

Für alle, die an dieser DM teilnehmen wollen, kann nun die Wettkampfplanung für das kommende Jahr beginnen.
Siehe auch Bericht in Echo Münster.


Ira Schwefer (Foto: M. Holtkötter)

Beim gestrigen Sparda Münster Triathlon fiel eines ganz deutlich ins Auge. Für viele Vereinsmitglieder ist der Triathlon mittlerweile eine ernste Alternative, zumindest für die Sommermonate. Und dass die Laufsportfreunde dabei nicht unbedingt hinterherschwimmen, -fahren und -laufen bewies vor allem Ira Schwefer (links im Foto). Sie konnte bei der Volksdistanz (500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen) die gesamte Konkurrenz einschließlich der Triathlon-Spezialistinnen auf Distanz halten und diesen Wettbwerb gewinnen. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen hatte sie mit 9:46 bereits die beste Schwimmzeit der vorne platzierten Frauen. 36:10 fürs Radfahren konnten auch nur wenige Frauen besser, und in ihrer Paradedisziplin Laufen wurde sie mit 21:09 nur von Trainingskollegin Sarah Senske getoppt, die für TriFinish an den Start ging und fünfte wurde. Ruth Lutz konnte man endlich mal wieder in Aktion sehen. Sie gewann die W55 in 1:36:33. Daniela Hampel und Ute König konnten jeweils dritte Altersklassenplätze erreichen.
Auch die Männer fühlen sich mittlerweile beim Triathlon wohl. Erfolgreichster Starter für die Laufsportfreunde war unser "Münchener" Björn Reiß, der als 23. 1:06:11 benötigte, direkt gefolgt von Stefan Bales und Marc Ziegler, der seine Verletzungspause sehr erfolgreich mit einem Disziplinwechsel nutzt.
Über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad und 10 km Laufen) traten drei Laufsportfreunde an. Während Andre Riesmeier nach dem Schwimmen aussteigen musste, konnten Klaus Bühn und Martin Dahlmann in 2:35 bzw. 2:41 in den Osmo-Hallen einlaufen.
Ein paar Bildimpressionen findet man /hier/.

Johanna Rellensmann (Foto: M. Holtkötter)

Das heiße Wetter zwingt uns geradezu, über Trainingsalternativen nachzudenken. Bei den hohen Temperaturen ist es nicht möglich, das geplante Lauftraining zu absolvieren, wenn man nicht einen Formeinbruch riskieren möchte.

Die Freitagstrainingsgruppe um Michael Holtkötter hat darauf regiert und ein Lauf- und Schwimmtraining miteinander gekoppelt. Zunächst wurden 30 Minuten gelaufen. Die Laufeinheit war so angelegt, dass nach 15 Minuten gewendet und zum Ausgangspunkt zurückgelaufen wurde. So hatte jeder die Möglichkeit, sein Tempo den Bedingungen anzupassen. Der Vorteil liegt einfach darin, auf sein Körpergefühl hören zu können und dennoch die Gruppe nach 30 Minuten wieder vereint zu haben. Anschließend ging es dann in die Coburg und es wurden etliche Bahnen geschwommen. Die Trainingseinheit kam sehr gut an.


Sommergrillen

13.07.2010
Grillfest zum letzten Training vor den großen Ferien

Im letzten Jahr hatte unser Jugendwart Ludger Pösentrup, ein Grillfest für die Kinder, Jugendlichen sowie Eltern und Gäste am letzten Trainingstag vor den großen Schulferien ausgerichtet. Die Resonanz darauf war so positiv, dass er in diesem Jahr gar nicht anders konnte, als dieses Fest zu wiederholen. Großartig unterstützt von seiner Frau Martina hatten beide dafür gesorgt, dass für jeden Geschmack etwas geboten wurde. Das Spektrum reichte von der klassichen Bratwurst, über diverse Salate bis hin zur einfachen Möhre. Um Salatspenden war im Vorfeld gebeten worden. Das klappte bestens. In der Hochzeit des heutigen Abends waren sicher 60 LSFer bei dem Fest, die neben dem leckeren Essen das schöne Wetter genossen und die Gelegenheit zu zahlreichen Gesprächen nutzten. In der Mehrzahl ging es mal nicht um den Sport.
Ein herzliches Dankeschön an Martina und Ludger und wir freuen uns schon jetzt auf 2011!
Bilder vom Grillfest findet man /hier/.


dummy.gif

 Die große Hitze beeinflusste auch das Ergebnis des Roruper Abendlaufs, insbesondere beim Halbmarathon. Die Zeiten blieben klar hinter den üblichen Bestzeiten zurück. Maria Feyerabend (Foto) konnte ihren Vorjahressieg nicht ganz verteidigen, war aber als Gesamtzweite mit einer Zielzeit von 1:44:45 sehr zufrieden. Bester Läufer des LSF wurde Andreas Reckmann, der als Neunter in 1:33:45 die Ziellinie überquerte.

Über die 10km-Distanz zeigte sich Bernd Huesker von seinem Altersklassensieg in der M60 überrascht, denn er hatte angesichts des Wetters nur einen Trainingslauf eingeplant und war in 43:24 eher locker ins Ziel gelaufen.
Sirus Pezeschgi schaffte die angestrebte Zeit unter 41 Minuten nicht ganz, am Ende standen 41:16.

Der 3 km-Lauf war fast eine Münsteraner Angelegenheit, weil sechs Münsteraner unter den ersten neun landeten. Hinter einer ESV-Riege kam Markus van der Velde in neuer persönlicher Bestzeit von 10:19 auf Platz 5, Sebastian Klein wurde in 11:09 Neunter. Rita Lanwer bot bei ihrem "Heimspiel" eine gute Leistung und wurde in 12:34 zweitbeste Frau.









 


4. Juli 2010 - 4. Auflage BROOKS-Münster-City-RUN

Ergebnislisten:  / Zur Ergebnissuche und zum Urkundendruck /

Berichterstattung in den Medien:
Westfälische Nachrichten: "Einsam vorneweg"
echo-muenster.de: "Starterbestmarke und Streckenrekord durch Kenianerin Rebby Koech".
Münstersche Zeitung: "Der Abend der Rekorde"

Bilder vom Event in unserer / Bildergalerie /
Weitere Bilder auf der / Website unseres Titelsponsors Brooks /


Zeitplanänderung

02.07.2010
Achtung Änderung des Zeitplans

Damit hatten selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet, dass der Schülerlauf über 1,2 Kilometer so gut besetzt sein würde. Es gab allein 607 Voranmeldungen. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, muss dieser Wettbewerb in zwei Läufe geteilt werden.

Damit ergibt sich folgender neuer Zeitplan:
19.00 Uhr - Start Schülerinnen - 1,2 km
19.15 Uhr - Start Schüler - 1,2 km
19.35 Uhr - Start Hauptlauf - 10 km

Wir bitten dies zu berücksichtigen!

"ZwischenZeit":
Heft 109 ist online


Die 109. Ausgabe der "ZwischenZeit" mit Berichten vom Vereins- und Wettkampf-geschehen ist online:
/ Download /
Alle vorherigen 108 Ausgaben in unserem / Zwischenzeitarchiv / durchstöbern.

Neuer (Nordic) Walking Kurs


Ab dem 26.11.2017 findet ein neuer  Nordic Walking  Kompaktkurs statt!
Bitte rechtzeitig anmelden!
s.breuer-gutbrod@lsf-muenster.de
Weitere Infos hier.


Intervalltraining für Genussläufer


Ab dem 17.10. findet das Intervalltraining mit Jutta Homann und Heinz Merse auf dem Sportplatz am Horstmarer Landweg statt!

Weitere Informationen hier

Helfer/innen für Kuchentheke und Getränkestation beim Silvesterlauf gesucht!


Die Planungen für den Silvesterlauf laufen aktuell bereits an!
Bitte meldet Euch als Helfer unter info@lsf-muenster.de!
 

Nächste Vorstandssitzung


Die nächste Vorstandssitzung findet am 24.10.2017 um 20 Uhr in der Gaststätte Sentruper Höhe, Waldeyer Straße 81, statt. Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

Frauen-Singlet-LSF Münster (Foto: M. Holtkötter)
Öffnungszeiten der Kleiderkammer

Fr, 27.10.2017 18.00 - 18.30 Uhr
Do, 09.11.2017 19.30 - 20.00 Uhr
Do, 23.11.2017  19.30 - 20.00 Uhr
Sa, 09.12.2017 10.15 - 10.45 Uhr
T-Shirts und Singlets sind vorrätig, so dass zur Zeit fast alle Größen

zur Verfügung stehen.
Informationen zum Standort der Kleiderkammer gibt es hier.

Spiridonwertung 2016

 

Die Spiridonwertung 2016 ist abgeschlossen. Miriam Schröder siegte vor David Schönherr und Yannick Rinne. Die Ergebnisse findet ihr hier noch mal zum Nachlesen.